Ein Makler hat seinen Vorteil ausgenutzt und sich in ein Haus, das er vermittelt hat, einquartiert. (Symbolbild)
+
Ein Makler hat seinen Vorteil ausgenutzt und sich in ein Haus, das er vermittelt hat, einquartiert. (Symbolbild)

Gruselig

Mieter schockiert: Makler hat sich heimlich in ihr Haus einquartiert

Bei dieser Geschichte läuft einem ein Schauer über den Rücken - aber kein wohliger. Mieter entdeckten nämlich, dass sich ihr Makler heimlich ins Haus eingenistet hatte.

  • Mieter in Großbritannien haben entdeckt, dass ein Makler in ihrem Gästezimmer lebt.
  • Der hat kuriose Geschichten parat, seinen Aufenthalt zu erklären.
  • Nun werden die Mieter den Makler nur schlecht wieder los.

Es ist schon gruselig genug, herauszufinden, dass sich jemand heimlich ins eigene Haus einquartiert hat - noch unheimlicher ist es aber, wenn sich derjenige so gar nicht verscheuchen lassen will.

Mieter bemerken entsetzt, dass sich ihr Makler ins Haus eingenistet hat

Bei diesem jemand handelt es sich um den Immobilienmakler, der sich wohl beim Vermitteln selbst in die Bleibe verliebt hat. Ein Mieterpaar entdeckte ihn, nachdem es sich über Licht in einem Gästezimmer gewundert hatte, zu dem sie keinen Schlüssel hatte. Ihre Geschichte erzählten die verdutzten Mieter* unter dem Nutzernamen "sdeeps" später auf dem Online-Diskussionsforum Reddit: "Also gestern haben wir herausgefunden, dass unter Immobilienmakler mittleren Alters sich seit zwei Tagen in einem kleinen Gästezimmer in unserem Reihenhaus versteckt."

Wie es dazu kam? Der Makler hatte sich bei den Mietern gemeldet, um das Haus unangekündigt zu "inspizieren" - obwohl die eigentlichen Eigentümer sich selbst um ihre Häuser kümmern. Die Mieter gingen davon aus, dass er danach wieder gegangen sei, doch stattdessen war das Gästezimmer abgesperrt und das Licht darin an. "Ich habe ihm geschrieben, dass er kommen soll, um das Licht auszumachen, da gab er zu, dass er hier im Haus ist!", schrieb einer der Mieter in seinem Beitrag auf Reddit.

Mieter schockiert - Makler mit kurioser Ausrede

Als sie den Makler konfrontierten, tischte der ihnen die Geschichte auf, dass er sie doch informiert hatte, ein paar Tage im Gästezimmer zu wohnen. Davon hatten die Mieter jedoch noch nie etwas gehört. Stattdessen erzählte der Makler nun auch, dass er plant, dauerhaft dort zu leben und sogar einen Vertrag mit den Eigentümern unterzeichnet und eine Kaution gezahlt habe. "Unsere Vermieter sind unsere Nachbarn und sie sagen, dass ist nicht wahr...", heißt es weiterhin in dem Beitrag.

Daraufhin sorgten die Vermieter dafür, dass der Makler auszieht und die Schlüssel* abgibt. Trotzdem ist seither die Tür zum Gästezimmer wieder abgesperrt und die Mieter vermuten, dass er weitere Ersatzschlüssel besitzt.

Der Autor des Reddit-Beitrags berichtet zudem, dass er sich eine Leiter besorgt habe, um über das Fenster einen Blick in das Zimmer werfen zu können. Darin entdeckte er unter anderem alte Croissants, Kleidung, Alkohol und Kosmetikprodukte. Daraufhin riefen die Mieter bei der Gemeinde und bei der Polizei an.

Allerdings lasse sich der Eindringling nicht so einfach entfernen, heißt es: Aufgrund der Corona-Pandemie sei nicht sicher, ob der Makler* nicht infiziert sei - seinen Angaben zufolge reiste er aus London mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an. Dabei wollte er nicht verraten, ob er sich vor dem Virus geschützt hatte. "Wir sind alle vorsichtig gewesen und haben uns an die Maßnahmen der Regierung gehalten. Jetzt haben wir alle Angst, weil dieser gruselig Typ bei uns im Haus sitzt!" Aus Verzweiflung fragt der Mieter nun bei den Nutzern des Online-Forums um Hilfe.

Auch interessant: Betrüger immer dreister: Mit dieser Masche zocken Sie verzweifelte Wohnungssuchende ab.

Reddit-Nutzer fasziniert von Makler-Geschichte

Diese erkennen in der Geschichte jedoch in erster Linie nur das perfekte Material für einen Film oder eine Fernsehserie. Ein Nutzer hat auch schon einen Titel parat: "The Tenant" (zu dt.: der Mieter). Ein paar nützliche Tipps gibt es unter den über 300 Kommentaren aber dann doch: "Tauscht die Haustürschlösser. Er kann nicht in sein Geheim-Versteck, wenn er nicht mal in den Vorraum kommt. Wenn eure Vermieter eure Nachbarn sind, sollte es relativ schnell gehen, die Schlösser zu tauschen und einen Schlüsseldienst zu holen, der ins Gästezimmer kommt."

Wie die Geschichte endete, ist leider nicht bekannt. In einem letzten Update der Mieter hieß es jedoch, dass der Makler bald seine restlichen Habseligkeiten abholen würde.

Lesen Sie auch: So genial reagiert ein Anwohner auf einen tadelnden Aushang seiner Mitmieter.

"Unverbaute Lage" und "gut erhalten": Das bedeuten Immobilien-Codes

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So schneiden Sie Ihren Schmetterlingsflieder im Herbst zurecht
So schneiden Sie Ihren Schmetterlingsflieder im Herbst zurecht
Ihr Abfluss stinkt? Diese Hausmittel helfen gegen den Gestank
Ihr Abfluss stinkt? Diese Hausmittel helfen gegen den Gestank
Wann und wie werden Strauchrosen geschnitten?
Wann und wie werden Strauchrosen geschnitten?
Garten: Dieses entscheidende Detail müssen Sie beim Schneiden von Hortensien beachten
Garten: Dieses entscheidende Detail müssen Sie beim Schneiden von Hortensien beachten

Kommentare