+
Grundsätzlich dürfen Vermieter einzelne Räume einer Wohnung nicht kündigen. Eine Ausnahme gibt es aber für Nebenräume, wenn neuer Mietwohnraum geschaffen wird. Foto: Dieter Assmann

Mietvertrag kann nicht für einzelne Räume gekündigt werden

Grundsätzlich gilt "ganz oder gar nicht": Vermieter können ihren Mietern keine einzelnen Räume, Dachböden oder Keller kündigen. Doch wie so oft gibt es auch hier eine Ausnahme.

Berlin (dpa/tmn) - Der Vermieter kann den Mietvertrag nur insgesamt auflösen, nicht "scheibchenweise". Er hat kein Recht, einzelne Räume einer Großwohnung zum Beispiel wegen Eigenbedarfs zu kündigen.

Auch die Kündigung von Nebenräumen, wie Dachboden oder Keller, ist ausgeschlossen. Das gilt genauso für eine mitgemietete Garage oder einen Garten. Darauf macht der Deutsche Mieterbund (DMB) aufmerksam.

Grundsätzlich heißt es hier immer "ganz oder gar nicht". Doch eine Ausnahme gibt es: Wenn der Vermieter nachweisen kann, dass er neuen Mietwohnraum schaffen will. Dann darf er bislang nicht zum Wohnen bestimmte Nebenräume oder Grundstücksteile einzeln kündigen - also etwa Speicher- oder Kellerräume, Waschküchen, Abstellräume, Gärten oder Stellplätze.

In solchen Fällen reicht es sogar, dass er die Räume oder Flächen dem Bewohner der neu geschaffenen Wohnung zur Verfügung stellen will. Der Vermieter darf dann mit einer Frist von drei Monaten kündigen. Dabei spielt die Mietzeit und die Wohndauer des ursprünglichen Mieters keine Rolle.

Wer der Teilkündigung widersprechen will, kann sich auf die Sozialklausel berufen - etwa wenn die Herausgabe der Garage oder des Gartens für ihn eine unzumutbare Härte bedeuten würde. Unabhängig davon können Betroffene die Miete kürzen, wenn sie durch eine Teilkündigung den Garten oder Keller verlieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Ordnung ist das halbe Leben: Wer täglich ein bisschen aufräumt und sauber macht, hat mehr Zeit für die schönen Dinge. Probieren Sie es aus!
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Forsythie und Sommerflieder muss man nicht in der Gärtnerei kaufen. Wer will, kann die Gehölze ganz einfach selbst vermehren. Garten-Experten verraten, wie es geht.
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis
Langlebigkeit und Design statt billige Verarbeitung - Deutsche tendieren laut einer neuen Erhebung dazu, mehr Geld in Möbel von guter Qualität zu investieren. Auch das …
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis

Kommentare