+
Bleiben reifende Brombeeren teilweise rot, können Milben der Grund dafür sein. Foto: Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Milben lassen Brombeeren vertrocknen - Rapsöl hilft

Sind die Brombeeren am Strauch ungleichmäßig und ausgetrocknet, könnte es an der Brombeergallmilbe liegen. Diese winzigen Spinnentiere sind aber nur mit der Lupe zu erkennen.

Bonn (dpa/tmn) - Mit dem ersten Austrieb am Brombeerstrauch wird auch die Brombeergallmilbe wieder aktiv. Für das bloße Auge ist der rund 0,2 Millimeter kleine Schädling nicht zu sehen. Man braucht eine Lupe mit mindestens 20-facher Vergrößerung, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Zur Kontrolle im Frühling raten die Experten auch, wenn der Strauch im Vorjahr befallen war. Denn die kleinen Schädlinge können den Winter in den Blattachseln, unter den Knospenschuppen oder in verdorrten Früchten verbracht haben.

Die Tiere saugen die Früchte aus, die dann nur ungleichmäßig heranreifen. Sie bleiben teils rot. Sie trocknen bei längerem Befall auch aus und sind dann nicht mehr genießbar.

Die Brombeergallmilben lassen sich mit Rapsöl-Präparaten bekämpfen. Die frischen Seitentriebe sollten dafür aber eine Länge von rund zehn Zentimetern erreicht haben, empfehlen die Experten. Sie raten dazu, den Strauch mehrmals mit dem Mittel zu behandeln.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Von Tafeltrauben die Rutenspitzen entfernen
Große, pralle Tafeltrauben wollen Gärtner ernten. Dafür ist es wichtig, die Pflanzen zu verschneiden. Die Schere sollten sie noch diesen Monat ansetzen.
Von Tafeltrauben die Rutenspitzen entfernen
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Glühlampen sind nicht wirklich effizient. Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden sie noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das …
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Bienen und Hummeln lieben sie: Lupinen bieten viel Nektar an
Lupinen genießen einen guten Ruf als Blühpflanze, Bienenweide, Bodenverbesserer und Eiweißlieferant. Letzteres rückt sie neu ins Interesse für viele Gemüsegärtner. Doch …
Bienen und Hummeln lieben sie: Lupinen bieten viel Nektar an
Paketbote hat SEHR kreative Idee - Münchner stinksauer über diesen Zettel
Wenn der Empfänger nicht da ist und kein Nachbar verfügbar, dann werden Paketboten manchmal sehr kreativ. Das hat auch der Münchner Ralf erlebt.
Paketbote hat SEHR kreative Idee - Münchner stinksauer über diesen Zettel

Kommentare