+
Mit Perlstrahlern oder Durchlaufbegrenzern kann man beim Duschen Geld sparen. Foto: Jens Kalaene

Mit Perlstrahler beim Duschen Strom sparen

Berlin (dpa/tmn) - Wer beim Duschen Strom sparen will, sollte sich einen Perlstrahler anschaffen. Er fügt dem Wasser Luft bei, sodass der Druck gleich bleibt, die Wassermenge aber reduziert wird.

Perlstrahler und Durchlaufbegrenzer für die Wasserhähne sparen Geld. Denn sie mischen dem Wasser Luft bei oder teilen den Wasserstrahl am Hahn. Darauf weist die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2onlinehin. Dabei wird der Wasserdruck erhöht, und es entsteht eine größere Wasseroberfläche. So muss weniger Wasser durch den Anschluss fließen. Das spart auch Stromkosten zum Aufwärmen des Wassers. Zwölf Prozent des Energieverbrauchs eines Haushaltes gehe auf das Erwärmen von Wasser zurück. Allerdings seien die Hilfsmittel für Durchlauferhitzer und drucklose Speicher nicht geeignet.

Stromspartipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauunternehmern nur eingeschränktes Hausrecht geben
Die Umsetzung des Bauprojekts übernehmen meistens Bauunternehmen. Für Auftraggeber heißt das: Bauvertrag prüfen. Versucht das Unternehmen, sich das Hausrecht zu sichern, …
Bauunternehmern nur eingeschränktes Hausrecht geben
Frau schwört auf einfachen Trick, der jede Toilette von Kalk befreit
Trotz aller Pflege bilden sich Kalkablagerungen in der Toilette? Das ist natürlich ärgerlich - aber muss nicht von Dauer sein. Eine Frau offenbarte ihren Trick.
Frau schwört auf einfachen Trick, der jede Toilette von Kalk befreit
Bäume pflanzen, Welt retten
Kann auch ich helfen, die Welt zu retten? Ja, im Kleinen kann jeder etwas dazu beitragen - etwa im eigenen Garten. Drei Ideen für Hobbygärtner im Jahr 2020.
Bäume pflanzen, Welt retten
Wie bitte? Dieses Hausmittel soll die Toilette reinigen
Die Reinigung mit Hausmitteln erfreut sich großer Beliebtheit - und die Helferlein werden immer ungewöhnlicher. Kannten Sie zum Beispiel diesen Toiletten-Trick?
Wie bitte? Dieses Hausmittel soll die Toilette reinigen

Kommentare