Schnell handeln!

Mückenflecken an der Wand – wie Sie das Blut schnell und einfach entfernen

  • Sophie Waldner
    VonSophie Waldner
    schließen

Mücken sind besonders nachts wahre Plagegeister – kein Wunder, dass sie oft schnell an der Wand erschlagen werden. Doch das hinterlässt Flecken, die Sie schnell entfernen sollten.

Stellen Sie sich vor, Sie liegen abends im Bett und wollen sich endlich schlafen legen – doch dann hören Sie das nervige Summen einer Mücke. Und schon geht sie los, die Jagd auf die Plagegeister. Wenn das lästige Insekt endlich entdeckt wurde, klatscht der Pantoffel gegen die Wand. Übrig bleibt dann meist ein unschöner Mückenfleck. Kaum jemand hat in der Nacht die Muse, das Blut von der Wand zu wischen, dabei ist es unbedingt nötig, sofort zu handeln – ähnlich wie bei Grasflecken. Wie Sie vorgehen sollte, verraten wir Ihnen hier.

Mückenflecken vorbeugen mit diesen Tipps

Unansehnliche Mückenflecken an der Wand lassen sich mit der richtigen Tapete oder Farbe vorbeugen. Wählen Sie zum Beispiel eine robuste Tapete, die abwaschbar ist. Damit wird es leichter, den Flecken einfach abzuwischen, anstatt vorsichtig zu tupfen. Eine solche Tapete ist schließlich nicht so anfällig für Kratzer. Eine robuste Tapete erkennen Sie übrigens an zwei übereinanderliegende Wellen. Das Tapetensymbol weist darauf hin, dass Sie leichte Verschmutzungen mit einem feuchten Lappen entfernen können. Drei Wellen bedeuten, dass die Tapete hochwaschbeständig ist, weiß das Online-Portal haus.de. In diesem Fall ist auch der Einsatz von leichter Seifenlauge kein Problem.

Eine Alternative ist auch eine abwaschbare Farbe an die Wand zu streichen. Greifen Sie hier zu Nassabriebklasse eins oder zwei, denn sie sind ebenfalls beständig. Die Farbe ist resistent gegen Kratzer und ermöglicht ein leichtes Abwischen der Mückenflecken.

Lesen Sie auch: Vorsicht: Diese vier Oberflächen sollten Sie besser nicht mit Glasreiniger behandeln.

Mückenflecken entfernen – das ist zu beachten

Um den Blutfleck nicht für ewig an der weißen Wand ertragen zu müssen, sollten Sie ihn entfernen, wenn er noch frisch ist. Denn sobald der Mückenfleck eingetrocknet ist, wird es schwieriger ihn zu reinigen. Auch wenn es mitten in der Nacht keine Freude bereitete: Nehmen Sie sich einen feuchten Lappen zur Hand und tupfen Sie den Flecken ab. Sollten Sie am nächsten Morgen noch leichte Verfärbungen sehen, können Sie diese ganz einfach mit etwas Deckweiß überstreichen.

Mückenflecken an der Wand lassen sich am besten entfernen, wenn sie noch frisch sind.

Ist der Mückenfleck schon eingetrocknet, gibt es die Möglichkeit, reinen Alkohol oder Spiritus einzusetzen. Geben Sie etwas davon auf einen Lappen und tupfen Sie vorsichtig über den Mückenfleck. (swa)

Auch interessant: Duschkopf reinigen mit Essig – darum eignet sich das Hausmittel nicht dafür.

Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Wiederverwendbare Kosmetikgegenstände wie Seifenspender oder Döschen können Sie auch in die Spülmaschine geben.
Der Napf des Fifis will auch gesäubert werden - wer ihn nicht mit der Hand waschen will, kann ihn auch in die Spülmaschine stellen. Je nach Material sollten Sie auch hier bei den Temperaturen achtgeben.
Wenn der Nachwuchs wochenlang mit den Legosteinen spielt, ist auch hier mal eine Wäsche nötig, um Schmutz loszuwerden. Das lässt sich auch in der Spülmaschine erledigen. Stellen Sie allerdings die Temperaturen nicht zu hoch ein, damit sich der Kunststoff nicht verformt.
Im ersten Moment mag es eklig erscheinen, das Schuhwerk dort zu waschen, wo auch das Geschirr hineinkommt. Deshalb sollten Sie Flip Flops auch nicht zusammen mit Besteck & Co. in die Spülmaschine stellen. Befestigen Sie die Flip Flops, damit sie nicht umhergewirbelt werden und stellen Sie eine niedrigere Temperatur ein.
Schon gewusst? Diese Dinge lassen sich in der Spülmaschine waschen

Rubriklistenbild: © Jonas Walzberg, via www.imago-images.de

Auch interessant

Kommentare