+
Das Dorf ist zwar überschaubar, doch die Wege sind oft weit.

Mobilität, medizinische Versorgung, Arbeitsplatzangebot

Nachteile von Landlagen

Nicht immer ist das Wohnen auf dem Land idyllisch. Es gibt auch Nachteile. Hier sind sie.

Der Weg zur Arbeit

Das größte Problem von abgelegenen Landlagen ist zweifelsohne die Frage: Wie komme ich zu meinem Arbeitsplatz? Wenn er zentral in der Großstadt liegt, kommt es ganz darauf an, wie lange die Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln dauert. Bis zu 40 Minuten werden von den meisten noch klaglos akzeptiert. Man beschäftigt sich halt mit E-Paper oder What‘s App. Eventuell braucht ein Städter genauso lang. Dann aber wird‘s kritisch. Mit jeder Minute wächst die Unzufriedenheit und sinkt das Wohnglück, haben Psychologen herausgefunden. Da kann das Landhaus weit draußen noch so viel Komfort bieten: Wer täglich mehr als zwei Stunden unterwegs ist, braucht zum Wohnglück eine stabile Frohnatur.

Zwang zum Auto

Doch nicht nur zur Arbeit können am Land die Wege weit sein. Wo es kein Geschäft und kein Gasthaus mehr gibt, ist man auf‘s Auto angewiesen. Zum Candle-Light-Dinner am Hochzeitstag stößt man mit Apfelschorle an. Und: „Ich hab die Butter vergessen, ich geh noch mal schnell runter“ kennen die meisten Dorfbewohner nicht.

Wo sich infolge der Ausweisung neuer Baugebiete und der Neuansiedlung von Zuzüglern wieder Lebensmitteldiscounter ansiedeln, tun sie es außerhalb des Ortes im Gewerbegebiet auf der grünen Wiese. Dort sind auch Dienstleister wie Friseur und Schreiner oder Ärzte zu finden, während im Ortszentrum das einstige Wirtshaus in Wohnungen verwandelt wird.

Gegenwehr

Doch es gibt auch Gegenwehr zur Rettung alter Ortskerne: Da ist der Genossenschaftsladen, der von den Dörflern gemeinsam betrieben wird, aber eine professionelle Leitung braucht, wenn das nicht einfache kaufmännische Unternehmen erfolgreich sein will. Zwar bezahlen viele Dorfbewohner für die zentrale Lage eines solchen Ladens gerne ein wenig mehr. Aber eben nur ein wenig. Von regelmäßigen Zuschüssen am Jahresende zum Verlustausgleich will keiner etwas wissen.

Zusammenhalt

Was dem Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft ebenfalls nicht förderlich ist, war nach Gerhard Henkel, ehemaliger Professor für Humangeographie, die kommunale Gebietsreform. Damit, so seine Begründung, sind Hunderttausende ehrenamtlich tätige Bürger „wegrationalisiert“ worden. Ergebnis: Desinteresse an der Kommunalpolitik.

Das Gleiche beobachtet Henkel nun bei der Kirche. Die Pfarrverbände werden immer größer, ehrenamtliche Stellen in den Pfarrgemeinderäten und Kirchenvorständen immer weniger. Für Henkel betreibt die Kirche damit den Rückzug aus den Dörfern. Auch das schwächt den Zusammenhalt im Dorf.

Die Zukunft des Dorfes

Trotzalledem sieht Henkel im Dorf eine Siedlungsform der Zukunft. Denn die Mobilitätsfrage wird sich mit der Weiterentwicklung des Elektroautos von alleine lösen. Noch haben Dorfbewohner im Schnitt doppelt so hohe Mobilitätskosten wie Städter. Doch mit selbst erzeugtem Solarstrom fürs E-Auto sieht das künftig ganz anders aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie
Das Wohnzimmer ist frisch eingerichtet, doch irgendwie ist das Gesamtkonzept nicht stimmig? Vielleicht haben Sie einen dieser Fehler gemacht.
Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie
So werden Sie lästige Fruchtfliegen los
Sie schwirren überall herum, wo frisches Obst oder Bioabfall liegt: Lästige Fruchtfliegen. Mit kleinen Hausmitteln werden Sie die Tierchen schnell los.
So werden Sie lästige Fruchtfliegen los
So bringen Sie Handtuch-Haken endlich fest an
Mit diesem Problem hat sich bestimmt schon jeder herumgeschlagen: Der Handtuch-Haken will einfach nicht kleben bleiben – welche Tricks funktionieren wirklich?
So bringen Sie Handtuch-Haken endlich fest an
Staubsauger-Label gibt Stromverbrauch für Standard-Fläche an
Wie hoch der Stromverbrauch eines Staubsaugers ist, lässt sich an einem EU-Label ablesen. Doch was genau bedeuten die Angaben auf dem Label und ab wann lohnt sich eine …
Staubsauger-Label gibt Stromverbrauch für Standard-Fläche an

Kommentare