+

Zahlen zum Münchner Immobilienmarkt

Immobilien in München: Neues vom Gutachterausschuss

Der Immobilienmarkt in München: Neuer Halbjahresbericht, neue Rekorde und neue Lagekarte für die Region.

Kein Ende der Preissteigerungen

Gerade erschien der aktuelle Halbjahresbericht des Gutachterausschusses der Landeshauptstadt für das laufende Jahr und er vermeldet eine unveränderte Lage am Münchner Immobilienmarkt, die da ist: Es wird von Jahr zu Jahr teurer – ein Ende der Steigerungswelle ist noch nicht in Sicht, auch wenn sich die Akteure zunehmend fragen: Wer soll das alles noch bezahlen? 

7.000 Euro im Neubau

Schon erreichen durchschnittliche Lagen – etwa in Aubing – im Segment der Neubauwohnungen knapp die 7.000er Marke; wer aufs Geld schauen muss, wird gerade noch in den Baujahrsklassen 60er bis 80er Jahre fündig. Aber 100 Quadratmeter werden dort auch nicht mehr unter 450.000 Euro angeboten. Das sah vor drei Jahren noch ganz anders aus: nämlich 100.000 Euro günstiger. 

Solvente Anleger

Ein Grund für die anhaltenden Preissteigerungen liegt in der Solvenz der immer kleiner werdenden Zahl der Käufer, die offensichtlich nicht mehr wissen, wohin mit ihrem Geld. So stellt der Gutachterausschuss fest, dass die Zahl der Transaktionen im 1. Halbjahr von 7.000 im Jahr 2011 auf aktuell 5.500 zurückging, gleichzeitig aber der Geldumsatz des Wohnungsmarktes in diesem Zeitraum von 1,7 auf 2,5 Milliarden zunahm. 

Mit Immobilien sparen

Aber nicht nur Anleger treiben die Preise, es sind auch Besserverdiener, die eine Immobilienfinanzierung (mit garantiertem Vermögensaufbau) zum historischen Niedrigzins einer „Verwahrgebühr“ auf ihre Spareinlagen vorziehen. 

Es ist, wie es immer war: Die Reichen werden in diesen Zeiten noch reicher, und die Armen (Mieter) noch ärmer, weil die Mieten mit den Kaufpreisen steigen. 

Neue Lagekarte

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hat der Gutachterausschuss eine neue Lagekarte mit eigener Wohnlageneinteilung erstellt.

von Gottfried Möckl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weihnachten 2017: So schmücken Sie Ihr Zuhause für die Festtage
Die Weihnachtszeit steht bald vor der Tür: Um diese feierliche Zeit einzuläuten, darf eine angemessene Dekoration nicht fehlen. Das sind die Trends 2017.
Weihnachten 2017: So schmücken Sie Ihr Zuhause für die Festtage
Zahlungsverzug mit Folgen: Vereinbarte Miete ist maßgeblich
Mieter können bei Mängeln die Miete mindern. Doch Vorsicht: Wer zu viel mindert, muss mit einer Kündigung rechnen. Denn durch die geringere Mietzahlung kann ein …
Zahlungsverzug mit Folgen: Vereinbarte Miete ist maßgeblich
Das bedeuten die Zahlen auf dem Heizungsregler wirklich
Sobald es kälter wird, drehen wir zuhause wieder fleißig die Heizungsregler hoch: Doch haben die Zahlen tatsächlich eine Bedeutung?
Das bedeuten die Zahlen auf dem Heizungsregler wirklich
Wohnungsdrama um Ex-Lindenstraße-Star
Mit diesem Streit ist es wirklich wie mit der Lindenstraße: Die Serie im Fernsehen läuft und läuft und läuft – und auch bei der Auseinandersetzung, die …
Wohnungsdrama um Ex-Lindenstraße-Star

Kommentare