+
Nicht in jedem Fall ist eine Mieterhöhung erlaubt.

Was sind die Ausnahmen?

Modernisierung: Wann ist die Mieterhöhung zulässig?

Der Vermieter lässt nachträglich einen Fahrstuhl einbauen. Damit steigert er den Wert seiner Immobilie. In der Regel kann er Kosten, die bei einer solchen Modernisierung entstehen, auf alle Mieter umlegen.

Berlin - Der Vermieter kann grundsätzlich Kosten für Modernisierungsmaßnahmen auf die Mieter umlegen. Ausnahme: Der Mieter hat ein besonders niedriges Einkommen. Eine genaue Grenze - etwa ein Prozentsatz des Nettoeinkommens - gibt es zwar nicht.

Aber liegen seine Einnahmen unter dem Existenzminimum, ist eine Mieterhöhung aufgrund einer Modernisierung unzulässig. Das entschied das Landgericht Berlin in einem Beschluss, wie die Zeitschrift "Das Grundeigentum" (Heft 13/2016) berichtet.

Im verhandelten Fall hatte ein Vermieter in einem Wohnhaus nachträglich einen Fahrstuhl einbauen lassen. Deshalb forderte er von einer Mieterin eine höhere Miete - statt ursprünglich 204,58 Euro verlangte er nun 71,66 Euro mehr pro Monat, sowie einen Betriebskostenvorschuss von 108 Euro. Die Installation des Außenaufzugs hatte der Vermieter vorher nicht wirksam angekündigt. Dennoch überwies die Mieterin den Betrag - zunächst unter Vorbehalt. Dann stellte sie die Zahlungen ein. Dagegen klagte der Vermieter.

Ohne Erfolg. Die Richter des Landgerichts Berlin entschieden, dass in Härtefällen wie im vorliegenden Fall eine Erhöhung der Miete nicht zulässig sei (Az.: 67 S 78/16). Die Frau konnte glaubhaft darlegen, dass ihr pro Monat ein Betrag von 846,65 Euro zur Verfügung steht - abzüglicher der alten Nettomiete liege sie damit bereits unter dem Existenzminimum.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unheimlich: Junge macht gruselige Entdeckung auf Selfie
Als seine Großmutter ihn auf ein merkwürdiges Detail in seinem Selfie aufmerksam macht, ist ein britischer Junge sich sicher: In seinem Zimmer haust ein Geist.
Unheimlich: Junge macht gruselige Entdeckung auf Selfie
Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
Bei dem Preis dieses Hauses müssen vielleicht sogar Superreiche schlucken: Die Villa "Les Cèdres" ist die Teuerste auf der Welt - doch was macht sie so wertvoll?
Dieses Haus ist das teuerste auf der ganzen Welt
So ordnen Sie Ihren Kleiderschrank richtig
Mehr Platz für neue Klamotten muss her? Wir verraten die besten Tricks, wie im Kleiderschrank wieder mehr Platz und alles ordentlich ist.
So ordnen Sie Ihren Kleiderschrank richtig
Doppelt aufpassen: Fallstricke im Vertrag beim Hauskauf
Der Kaufvertrag für eine Immobilie birgt einige Fallstricke. Weil in den meisten Fällen Grundstückskauf und Hausbau in einem Dokument vereinbart werden, müssen Käufer …
Doppelt aufpassen: Fallstricke im Vertrag beim Hauskauf

Kommentare