"Nur ein erster Schritt"

Kabinett begrenzt Mieterhöhungen

München - Gute Nachricht für alle Mieter aus München: Bisher durften die Eigentümer innerhalb von drei Jahren die Bezüge um 20 Prozent erhöhen. Das wird sich ändern.

Die Mieten in München dürfen künftig innerhalb von drei Jahren höchstens um 15 Prozent steigen. Die entsprechende Verordnung, die das Kabinett am Mittwoch beschloss, tritt am 15. Mai in Kraft.

Bislang durften Eigentümer die Mieten innerhalb von drei Jahren um 20 Prozent erhöhen. „In allen bayerischen Ballungsräumen sind die Mieten in den letzten Jahren immer weiter angestiegen. Gerade die Landeshauptstadt München ist in besonderer Weise betroffen. Deshalb war es wichtig, dass wir bezogen auf München unmittelbar handeln und die Kappungsgrenze hier so zügig wie möglich senken“, sagte Justizministerin Beate Merk (CSU) nach der Sitzung.

Durch das neue Mietrechtsänderungsgesetz, das zum 1. Mai 2013 in Kraft tritt, hatte der Freistaat die Möglichkeit bekommen, die Kappungsgrenze für Mieterhöhungen „in Gebieten mit einer angespannten Wohnungsmarktlage“ von 20 Prozent auf 15 Prozent zu senken. Die Verordnung für München könne aber natürlich nur ein erster Schritt sein, betonte Merk. „Die gesenkte Kappungsgrenze soll künftig in allen bayerischen Gemeinden mit Wohnungsmangel gelten.“

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zaubernuss braucht viel Platz
Sie ist die Attraktion im Winter-Garten: Die Zaubernuss blüht ausgerechnet zur kältesten Zeit. Und nicht nur das, die Blüten duften auch. Wer diese Pflanze ebenfalls in …
Zaubernuss braucht viel Platz
IMM Cologne: Sideboard ersetzt immer öfter den Schrank
Die Gestaltung von Wohnzimmermöbeln unterliegt wechselnden Trends. Warum der gute alte Schrank mittlerweile nicht mehr angesagt ist, zeigt die Internationale Möbelmesse …
IMM Cologne: Sideboard ersetzt immer öfter den Schrank
Fan trauert um Cranberries-Sängerin - Nachbar ist genervt
Der Tod der Cranberries-Sängerin Dolores O´Riordan machte einen Berliner Fan schwer zu schaffen. Zu schwer - wie ein Nachbarn fand.
Fan trauert um Cranberries-Sängerin - Nachbar ist genervt
Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut
Eine Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - um zu verstehen, wie die Welt draußen funktioniert. Mehr als 200.000 Menschen halten das für eine gute Idee.
Fünfjährige muss ihrer Mutter Miete zahlen - Tausende finden das gut

Kommentare