+
Orchideen sollte man regelmäßig ins Wasserbad stellen, anstatt sie mit der Kanne zu gießen. Foto: Andrea Warnecke

Topf abtrocknen lassen

Orchideen für zehn Minuten in Wasserbad mit Dünger stellen

Orchideen sind ein Klassiker unter den Zimmerpflanzen. Um die Pflanzen richtig zu versorgen, sollte man bei der Bewässerung eine besondere Methode anwenden, raten Züchter.

Berlin (dpa/tmn) - Orchideen bekommen ihr Gießwasser idealerweise nicht mit der Kanne. Sondern sie werden für zehn Minuten in ein Wasserbad gestellt, in das auch die Pflanzennahrung gegeben wird. Dazu rät Art of Life, ein Zusammenschluss von Orchideenzüchtern.

Danach lässt man den Pflanztopf gut abtrocknen, bevor er zurück in den Übertopf kommt. Das verhindert, dass sich überbleibendes Wasser aufstaut und die Wurzeln darin faulen.

Art of Life

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's
Der Herbst ist da und mit ihm das bunte Laub: Leider landet es oft in der Dachrinne - Sie müssen jedoch nicht immer auf die Leiter steigen, um es zu entfernen.
Schluss mit Laub in der Dachrinne - so geht's
Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist
Sie haben den Verdacht, dass Ihr Gefrierfach nicht mehr astrein funktioniert und hin und wieder ausfällt? Mit einem genialen Trick finden Sie es heraus.
Genialer Trick: So testen Sie, ob Ihr Gefrierfach kaputt ist
Heizungsraum muss allen Eigentümern zugänglich sein
Wem gehört die Heizung in einer Wohneigentumsanlage? Natürlich allen Eigentümern gemeinsam. Daher ist auch klar: Der Heizungsraum muss grundsätzlich für alle Eigentümer …
Heizungsraum muss allen Eigentümern zugänglich sein
Nicht alle Pflanzen dürfen auf den Kompost
Der Kompost ist der ideale Ort, um Gartenabfälle zu entsorgen. Schnittgut, Erntereste und Herbstlaub werden dort zu wertvoller Humuserde verwandelt. Doch nicht alles …
Nicht alle Pflanzen dürfen auf den Kompost

Kommentare