+
Orchideen sollte man regelmäßig ins Wasserbad stellen, anstatt sie mit der Kanne zu gießen. Foto: Andrea Warnecke

Topf abtrocknen lassen

Orchideen für zehn Minuten in Wasserbad mit Dünger stellen

Orchideen sind ein Klassiker unter den Zimmerpflanzen. Um die Pflanzen richtig zu versorgen, sollte man bei der Bewässerung eine besondere Methode anwenden, raten Züchter.

Berlin (dpa/tmn) - Orchideen bekommen ihr Gießwasser idealerweise nicht mit der Kanne. Sondern sie werden für zehn Minuten in ein Wasserbad gestellt, in das auch die Pflanzennahrung gegeben wird. Dazu rät Art of Life, ein Zusammenschluss von Orchideenzüchtern.

Danach lässt man den Pflanztopf gut abtrocknen, bevor er zurück in den Übertopf kommt. Das verhindert, dass sich überbleibendes Wasser aufstaut und die Wurzeln darin faulen.

Art of Life

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in …
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Nicht nur in deutschen Großstädten hat man Grund sich über Mietpreise zu beschweren: In New York bezahlte ein Frau umgerechnet 600 Euro für eine Mini-Wohnung.
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro

Kommentare