+
Oregano wächst am besten in durchlässigen Böden und freut sich über viel Sonne. Foto: Franziska Gabbert

Gartentipp

Oregano braucht durchlässigen Boden

Die ursprünglich aus Südeuropa stammende Pflanze wird hierzulande meist zum Würzen verwendet und enthält duftige Öle. Auch in deutschen Gärten fühlt sich Oregano unter gewissen Voraussetzungen wohl:

Bonn (dpa/tmn) - Oregano (Origanum vulgare) gedeiht besonders gut in einem durchlässigen Gartenboden. Außerdem schätzt das Würzkraut laut Bundeszentrum für Ernährung einen sonnigen Standort.

Ursprünglich kommt die mehrjährige Staude vor allem im Mittelmeerraum vor und wächst dort wild an Berghängen, Böschungen und sonnigen Waldrändern.

Oregano wächst rund 60 Zentimeter hoch. Es lässt sich über die gesamte Wachstumsperiode ernten. Allerdings ist der Gehalt an ätherischen Ölen und damit die Würze mit beginnender Blüte in den Sommermonaten am höchsten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieser Fehler beim Staubsaugen ruiniert Ihre Böden
Das Staubsaugen an sich ist keine komplizierte Aufgabe. Doch manchmal begehen wir einen Fehler, der unseren Böden schaden kann. Welcher das ist, erfahren Sie hier.
Dieser Fehler beim Staubsaugen ruiniert Ihre Böden
Richtig waschen: Diese Tricks kannten Sie sicher noch nicht
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Diese Tricks kannten Sie sicher noch nicht
Frau schüttet ein bisschen Essig auf Pflanzen - dabei passiert absolut Überraschendes
Ihre Rosen ziehen Ameisen magisch an? Oder Pilze nagen an den Balkonblumen? Ein einfaches Hausmittel, das viele verwundern wird, soll hier Wirkung zeigen.
Frau schüttet ein bisschen Essig auf Pflanzen - dabei passiert absolut Überraschendes
Sie ist zurück: Diese Spinne treibt nun in Häusern wieder ihr Unwesen
Der Herbst ist da und mit ihm suchen einige Krabbeltiere wieder Zuflucht in warmen Häusern - dieser Spinne werden Sie dann öfter begegnen.
Sie ist zurück: Diese Spinne treibt nun in Häusern wieder ihr Unwesen

Kommentare