+
Wer weiß, wie es geht, bringt seinen Parkettboden schnell wieder auf Hochglanz. Foto: Kai Remmers

Parkett abschleifen - So machen Heimwerker es richtig

Bad Honnef (dpa/tmn) - Parkett kann man immer wieder abschleifen - so verschwinden Kratzer. Doch wie werden Fugen ausgebessert? Und welche Körnung beim Schleifpapier ist angebracht? Das hängt nicht zuletzt vom Alter des Bodens ab.

Parkettboden lässt sich in vielen Fällen mehrfach abschleifen und erhält so ein frisches Aussehen. Dazu geht der Heimwerker wiederholt und mit Schleifpapier unterschiedlicher Körnung über die Holzfläche, erläutert der Verband der deutschen Parkettindustrie. Im Durchschnitt müsse ein Boden drei- bis viermal mit der Bandschleifmaschine bearbeitet werden.

Je älter und unebener der Boden ist, desto gröbere Körnungen sollten die Schleifbänder haben. Der Heimwerker fängt meist mit dem Grobschliff mit den Körnungen 24 und 36 an. Das entfernt die Lackschicht. Die mittlere Körnung 60 ebnet den Boden. Nach jedem Schleifgang sollte man die Fläche mit dem Staubsauger absaugen.

Zeigen sich Risse und Fugen während des Schliffs, werden diese mit einer Mischung aus Fugenkitt und feinem Schleifstaub aufgefüllt. Dann kommt der Feinschliff an die Reihe, Körnungen der Stärke 100 oder 120 sorgen für eine glatte Fläche. Zum Abschluss wird der Boden frisch versiegel oder geölt.

Wie oft ein Parkettboden abgeschliffen werden kann, hängt von seiner Laufschicht aus Echtholz ab. Diese ist bei einem Mehrschichtparkett zwischen 2,5 und 6 Millimeter dick, Massivparkett hat bis zu 22 Millimeter. Bei einem Schliff werden etwa 0,5 Millimeter der Nutzschicht abgenommen. Das bedeutet laut Verband: Bei vier Millimetern Nutzschicht kann der Boden bis zu zweimal abgeschliffen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polstermöbel reinigen? Diese Hausmittel erledigen die Arbeit für Sie
Das heimische Sofa wird über die Jahre ziemlich in die Mangel genommen. Damit Sie auch weiterhin gerne darauf Platz nehmen, muss es regelmäßig gereinigt werden.
Polstermöbel reinigen? Diese Hausmittel erledigen die Arbeit für Sie
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Eigentlich wollte sich ein Ehepaar nur ein süßes Video der Tochter ansehen - doch dann fällt ihnen etwas Unheimliches daran auf.
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Kaufpreise bei Eigentumswohnungen ziehen weiter kräftig an
Seit Jahren kennen Immobilienpreise nur eine Richtung: Nach oben. Manch Beobachter fühlt sich an die "Preisblasen" erinnert, die vor zehn Jahren eine globale Finanzkrise …
Kaufpreise bei Eigentumswohnungen ziehen weiter kräftig an
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Was eine Familie auf den Aufnahmen ihrer Überwachungskamera entdeckt hat, dürfte bei ihnen wohl für einen leichten Schauer gesorgt haben - doch sehen Sie selbst.
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.