Gemeinsam stark: Mehrere Eisenkraut-Pflanzen geben zusammen ein schönes Bild ab - und sie liefern Insekten zum Ende des Jahres nochmal Nahrung. Foto: Wikimedia/frank wouters (Lizenz: CC BY 2.0)

Patagonisches Eisenkraut großflächig pflanzen

Berlin (dpa/tmn) - Wenn die Zeit der Sommerblumen vorüber ist, hat das Patagonische Eisenkraut seinen großen Auftritt. Bis in den Oktober hinein schweben die violetten Blütenbällchen über dem grünen Kraut.

Der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) empfiehlt, das Patagonische Eisenkraut (Verbena bonariensis) großflächig zu pflanzen, da die Einzelpflanzen eher unscheinbar sind.

Das Kraut fühlt sich eigentlich überall wohl, wo es sonnig und eher trocken ist. Es ist ansonsten sehr anspruchslos in der Pflege. Zwar sind die Pflanzen nur einjährig, sterben also nach einer Saison, aber sie säen sich in der Regel kräftig von selbst aus. So bleiben sie jahrelang im Garten erhalten.

Übrigens: Das Eisenkraut ist nicht nur schön, sondern bietet auch viel Nahrung für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Wer den Insekten gerade spät im Jahr etwas Gutes tun möchte, ist damit bestens beraten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die ersten Smart Meter lassen auf sich warten
Intelligente Messsysteme sollten bei Gewerbe und Haushalten mit großem Stromverbrauch seit Beginn dieses Jahres nach und nach die alten Stromzähler ersetzen. Doch die …
Die ersten Smart Meter lassen auf sich warten
Ranking: Das sind die besten Städte für Familien
Beim Thema Familienfreundlichkeit sieht es nicht in jeder Stadt gleich aus. Welche sind in Deutschland besonders für Familien geeignet - welche weltweit?
Ranking: Das sind die besten Städte für Familien
Mit diesen Hausmitteln sagen Sie Spinnen den Kampf an
Spinnen im Haus sind für so manchen Bewohner eine Schreckensvorstellung. Mit diesen Hausmitteln befreien Sie Ihre Wohnung von den ungebetenen Gästen.
Mit diesen Hausmitteln sagen Sie Spinnen den Kampf an
Bohrer im Test: Sogar Billigware mit guten Noten
Die Zeitschrift "Selbst ist der Mann" und die Versuchs- und Prüfanstalt (VPA) haben Bohrer getestet. Gute Nachrichten für Heimwerker: Preisunterschiede bei den Aufsätzen …
Bohrer im Test: Sogar Billigware mit guten Noten

Kommentare