+
Die neue Blumenerde versorgt umgetopfte Pflanzen erst mal mit Nährstoffen. Dünger ist daher in den ersten Wochen nicht nötig. Foto: Silvia Marks

Pflanze braucht nach Umtopfen vier Wochen lang keinen Dünger

Frische Erde tut Pflanzen gut. Deshalb sollte man immer wieder mal umtopfen. Da kleine Wurzeln dabei kaputt gehen und die neue Erde genug Nährstoffe hat, sollte man erst einmal mit dem Düngen warten.

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Nach dem Umtopfen brauchen Zimmerpflanzen erst mal keinen Dünger. Die Nährstoffe in der neuen Blumenerde sollten etwa vier bis sechs Wochen lang reichen, erklärt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Hat das Substrat zusätzlich beim Umsetzen schon einen Langzeitdünger erhalten, was etwa bei Balkonpflanzen der Fall ist, muss man erst in rund sechs Monaten neuen Nachschub geben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ihre Wäsche müffelt, obwohl Sie bereits auf höchster Stufe gewaschen haben? Dann wird es Zeit, die Waschmaschine zu säubern. So machen Sie es richtig.
So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?

Kommentare