+
Die neue Blumenerde versorgt umgetopfte Pflanzen erst mal mit Nährstoffen. Dünger ist daher in den ersten Wochen nicht nötig. Foto: Silvia Marks

Pflanze braucht nach Umtopfen vier Wochen lang keinen Dünger

Frische Erde tut Pflanzen gut. Deshalb sollte man immer wieder mal umtopfen. Da kleine Wurzeln dabei kaputt gehen und die neue Erde genug Nährstoffe hat, sollte man erst einmal mit dem Düngen warten.

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Nach dem Umtopfen brauchen Zimmerpflanzen erst mal keinen Dünger. Die Nährstoffe in der neuen Blumenerde sollten etwa vier bis sechs Wochen lang reichen, erklärt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Hat das Substrat zusätzlich beim Umsetzen schon einen Langzeitdünger erhalten, was etwa bei Balkonpflanzen der Fall ist, muss man erst in rund sechs Monaten neuen Nachschub geben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leinen nur mit niedriger Drehzahl schleudern
Hosen und Oberteile aus Leinen sind gerade bei höheren Außentemperaturen beliebt, denn sie verleihen ein luftiges Tragegefühl. Doch wie wäscht man dieses Material am …
Leinen nur mit niedriger Drehzahl schleudern
Mit Stauden kahle Stellen in Hecken begrünen
Die Hecke ist endlich hoch genug, um die neugierigen Blicke der Passanten und Nachbarn abzuhalten, doch dann wird sie unten herum kahl? Mit ein paar Stauden lässt sich …
Mit Stauden kahle Stellen in Hecken begrünen
Diese Rechte haben Sie als Mieter beim Auszug
Am Ende eines Mietverhältnisses kann es durchaus zu Auseinandersetzungen kommen. Welche Pflichten Sie als Mieter haben und was der Vermieter akzeptieren muss.
Diese Rechte haben Sie als Mieter beim Auszug
Mit diesem einfachen Trick werden Sie Wespen los
Lästige Wespen können den Nachmittag auf dem Balkon oder den Grillabend schnell vermiesen. Doch dabei hilft ein einfacher Trick, um die Biester abzuwehren.
Mit diesem einfachen Trick werden Sie Wespen los

Kommentare