+
Staut sich im Gartenboden viel Nässe, sollte man ihn nicht einfach betreten. Bretter können in dem Fall etwa verhindern, dass sich die Erde verdichtet. Foto: Jens Schierenbeck

Pflanzen schützen - Nassen Gartenboden nicht betreten

Wer auch nach dem Winter noch Freude an der Gartenflora haben will, sollte den Boden bei Nässe besser nicht betreten. Durch das Gewicht verdichtet sich lehmiger Untergrund besonders stark, so dass weniger Nährstoffe zu den Wurzeln gelangen.

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Wer über nassen Gartenboden geht, schadet ihm. Denn das Körpergewicht verdichtet die Erde. Den Pflanzen gelingt es dann im kommenden Jahr schlechter, Wurzeln zu bilden und diese auszubreiten. Außerdem hat dichte Erde weniger Raum für Luft und lässt Nährstoffe schlechter durch.

Darauf weist die Bayerische Gartenakademie hin. Besonders betroffen sind tonhaltige und lehmige Böden. Sie haben von Natur aus einen hohen Anteil an feinen Poren, speichern dadurch gut Regenwasser und neigen sowieso schon zu Staunässe und Luftmangel. Betritt man so einen Boden dann noch, verdichtet er sich punktuell stark - sogar bis in tiefe Schichten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Koriander im Frühjahr aussäen
Wer gern einen Streifzug durch die asiatische oder mexikanische Küche unternimmt, kommt um Koriander (Coriandrum sativum) nicht herum. Liebhaber ziehen das exotische …
Koriander im Frühjahr aussäen
Wilde Tulpen: Heimlicher Star am Kloster Neuzelle
Die barocke Klosteranlage in Neuzelle ist in Brandenburg ein Magnet. Touristenbusse und Reisegruppen zieht es hierher. Zurzeit reisen sie auch wegen einer Pflanze an - …
Wilde Tulpen: Heimlicher Star am Kloster Neuzelle
Steuern sparen: Kauf des Grundstücks und Bauvertrag trennen
Beim Erwerb eines Grundstückes und dem folgenden Bau eines Haues handelt es sich jeweils um große finanzielle Investitionen. Doch mit einen einfachen Trick lassen sich …
Steuern sparen: Kauf des Grundstücks und Bauvertrag trennen
Schadet dem Rasen ein zu radikaler Schnitt?
Rasenmähen tun die wenigsten gern, und doch kommt man während der Wachstumszeit im Frühling und Sommer nicht drum herum. Auch wenn es eine Ersparnis zu sein scheint - …
Schadet dem Rasen ein zu radikaler Schnitt?

Kommentare