+
Aufzüge sollen künftig noch stärker kontrolliert und für Notfälle abgesichert werden. Foto: Lukas Schulze

Prüfplakette kommt: Mehr Kontrolle von Aufzügen

Im Aufzug stecken bleiben: Für manch einen ist das ein richtiges Horror-Szenario. Vielleicht beruhigt es da ein wenig, dass die Überwachungsstellen künftig für noch mehr Sicherheit sorgen wollen - unter anderem mit einer Plakette.

Köln (dpa/tmn) - Eine Plakette zeigt künftig, wann die nächste Prüfung für die Aufzugsanlage ansteht. Ab 1. Juni muss jeder Aufzug in Deutschland eine solche Prüfplakette tragen.

Darauf weist der Tüv Rheinland hin. Außerdem muss für jede Anlage ein Notfallplan erstellt werden.

Dort ist etwa der genaue Standort des Aufzugs vermerkt sowie Kontaktdaten von denjenigen, die für die Befreiung von Eingeschlossenen verantwortlich sind.

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ihre Wäsche müffelt, obwohl Sie bereits auf höchster Stufe gewaschen haben? Dann wird es Zeit, die Waschmaschine zu säubern. So machen Sie es richtig.
So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?

Kommentare