+
Ein Rasensprenger ist nicht die beste Methode, einen Rasen zu wässern. Viel Wasser verdunstet dabei. Hobbygärtner sollten besser in den Abendstunden für kräftige Nässe sorgen.

Garten

Rasen einmal wöchentlich intensiv wässern

Der Garten schluckt derzeit viel Gießwasser. Wer sparen will, sollte auf den Rasensprenger verzichten. Denn nur durch gründliches Gießen kommt das Wasser auch dort an, wo es benötigt wird.

Bei einem Rasensprenger verdunstet ein Teil des fein durch die Luft gesprühten Wassers an heißen Tagen direkt, und nur wenig erreicht die Halme. Besser ist es, einmal pro Woche den Rasen intensiv zu gießen - und zwar in den Abendstunden.

Dem Boden sollte langsam so viel Wasser gegeben werden, dass dieser 15 bis 20 Zentimeter tief durchfeuchtet ist. Das ist natürlich schwer zu messen. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) rät, spätestens dann mit dem Gießen aufzuhören, wenn sich Pfützen auf dem Boden bilden.

Das durchdringende Gießen hat auch für die Pflanzen einen Vorteil: Es verhindert, dass die Wurzeln des Rasens flach wachsen. Denn gibt der Hobbygärtner dem Gras nur oberflächlich Wasser, suchen die Halme in oberen Erdschichten danach und verändern den Lauf ihrer Wurzeln. Hier trocknen diese aber schneller aus.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Eigentlich wollte sich ein Ehepaar nur ein süßes Video der Tochter ansehen - doch dann fällt ihnen etwas Unheimliches daran auf.
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Von diesen Putz-Tricks mit Soda haben Sie garantiert noch nicht gehört
Wieso einen teuren Reiniger kaufen, wenn es auch mit einem altbewährten Hausmittel geht? Soda ist ein absoluter Alleskönner im Haushalt - wir erklären, warum.
Von diesen Putz-Tricks mit Soda haben Sie garantiert noch nicht gehört
Diese Mittel machen Flecken in Wildlederschuhen vergessen
Wildlederschuhe sind optisch wunderschön - dafür aber schwerer zu pflegen. Damit Schlamm & Co. auf der Oberfläche keine Chance haben, sollten Sie sie oft reinigen.
Diese Mittel machen Flecken in Wildlederschuhen vergessen
Was bei Tiny Houses zu beachten ist
Räder können einen großen Unterschied machen. Zumindest bei Minihäusern, sogenannten Tiny Houses. Denn ist das Haus auf einem Fahrgestell montiert, gilt es meist als …
Was bei Tiny Houses zu beachten ist

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.