+
Großgewachsene Menschen müssen beim Rasenmäher-Kauf darauf achten, dass sie beim Schieben nicht an den Fangkorb stoßen. Foto: Kai Remmer

Ein letztes Mal

Rasenmähen zum Schutz vor Pilzkrankheiten

Schluss mit der Gartensaison: Zum Ende hin lohnt es sich, noch ein letztes Mal den Rasen zu mähen. Das hilft gegen Krankheiten.

Bonn (dpa/tmn) - Im Herbst ist der Rasen vielerorts noch einmal gut gewachsen. Daher rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Rasenflächen jetzt noch einmal zu mähen - vor allem, um die Gräser vor Pilzkrankheiten zu schützen.

Ein Anzeichen für einen Befall mit Rostpilzen sind gelbliche oder blassorangene Pusteln auf den Gräsern. Sie entstehen vor allem dort, wo es dem Rasen an Nährstoffen mangelt. Für solche Fälle raten die Experten, nach dem Mähen einen kaliumbetonten Rasenherbstdünger zu verteilen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie
Das Wohnzimmer ist frisch eingerichtet, doch irgendwie ist das Gesamtkonzept nicht stimmig? Vielleicht haben Sie einen dieser Fehler gemacht.
Diese sieben Einrichtungsfehler im Wohnzimmer machen auch Sie
So werden Sie lästige Fruchtfliegen los
Sie schwirren überall herum, wo frisches Obst oder Bioabfall liegt: Lästige Fruchtfliegen. Mit kleinen Hausmitteln werden Sie die Tierchen schnell los.
So werden Sie lästige Fruchtfliegen los
So bringen Sie Handtuch-Haken endlich fest an
Mit diesem Problem hat sich bestimmt schon jeder herumgeschlagen: Der Handtuch-Haken will einfach nicht kleben bleiben – welche Tricks funktionieren wirklich?
So bringen Sie Handtuch-Haken endlich fest an
Staubsauger-Label gibt Stromverbrauch für Standard-Fläche an
Wie hoch der Stromverbrauch eines Staubsaugers ist, lässt sich an einem EU-Label ablesen. Doch was genau bedeuten die Angaben auf dem Label und ab wann lohnt sich eine …
Staubsauger-Label gibt Stromverbrauch für Standard-Fläche an

Kommentare