Eine Frau liegt mit dem Bauch auf einer Yogamatte.
+
Nach dem Workout ist es wichtig die Yogamatte zu reinigen. Welche Tipps für die jeweiligen Materialien gelten, erfahren Sie hier.

Waschen und Reinigen

Yogamatte richtig reinigen: Diese Tipps helfen bei jedem Material

  • Sophie Waldner
    VonSophie Waldner
    schließen

Die Yogamatte ist für viele ein ständiger Begleiter. Ob für den Sport daheim oder im Fitnessstudio – die Matte sollte regelmäßig gereinigt werden. Doch wie?

Tatsächlich kommt es bei der richtigen Reinigung auf das Material der Yogamatte an. Denn andere Materialien verlangen auch unterschiedliche Reinigungsmaßnahmen. Am bekanntesten sind vermutlich Matten aus Kautschuk. Doch es gibt auch Yogamatten aus Baumwolle, PVC und Kork. Egal, welche Matte Sie anspricht, um lange etwas von den besten Yogamatten für Zuhause zu haben, lohnt sich eine entsprechende Reinigung. Für gewöhnlich stellen Hersteller Anweisungen zum richtigen Reinigen zur Verfügung. Dennoch: Hier sind einige Tipps.

Yogamatte aus Kautschuk reinigen: So gelingt es

Die Kautschukmatte ist mit Bedacht zu reinigen – andernfalls kann das Material beschädigt werden. Idealerweise reinigen Sie diese Yogamatten mit einem leicht feuchten Lappen oder mit Desinfektionstüchern. Anschließend lassen Sie sie vollständig trocknen. Für eine Tiefenreinigung sollten Sie die Matte eher abbrausen, anstatt sie in Wasser zu tränken. Auch hier ist es wichtig, die Yogamatte vollständig trocknen zu lassen, weiß auch das Magazin Brigitte. Alternativ können Sie die Kautschukmatte auch mit einer Mischung aus Wasser und Essig abwischen. Damit die Yogamatte*(werblicher Link) nicht rutschig wird, ist es ratsam auf die Anwendung von Seife und Reinigungsmitteln mit einem hohen Ölanteil zu verzichten.

Lesen Sie auch: Glassplitter finden: Dieser Trick macht die Suche nach den kleinsten Scherben leichter.

Yogamatte aus Kork, PVC und Baumwolle reinigen – mit diesen Tipps

Yogamatten aus Kork können ebenfalls mit einem feuchten Lappen abgewischt werden. Da die Matten robust sind, brauchen Sie für gewöhnlich keine aggressiven Mittel zur Reinigung. Auch die PVC-Matten sind leicht in der Pflege. Hier genügt es, zu einer milden Seife und einen feuchten Lappen zu greifen. Manche Yogamatten aus PVC lassen sich auch in der Waschmaschine waschen – hierzu lohnt sich ein Blick die Anleitung des Herstellers. Sie habe eine Matte aus Baumwolle? Diese lässt sich gut per Hand oder bei niedrigen Temperaturen in der Waschmaschine waschen.

Lesen Sie auch: Drei Tricks, um die Orchideen wieder zum Blühen anzuregen.

Yogamatte von Gerüchen befreien

Gerade wenn die Yogamatte neu ist, werden unangenehme Gerüche vernommen. Das kann natürlich auch passieren, wenn die Matte nicht gereinigt wird. Um schlechte Gerüche aus der Yogamatte zu entfernen, lohnt sich als ersten Schritt das Auslüften. Sofern es das Wetter zulässt, sollten Sie die Matte an der frischen Luft aufhängen. Muss die Yogamatte aber in der Wohnung ausgelüftet werden, ist es ratsam, sie in einem gut durchlüfteten Raum aufzuhängen. (swa)

*Dieser enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare