1. Startseite
  2. Leben
  3. Wohnen

Duschkopf reinigen mit Essig – darum eignet sich das Hausmittel nicht dafür

Erstellt:

Von: Sophie Waldner

Kommentare

Aus einem Duschkopf strömt Leitungswasser.
Essig gilt als Top-Reiniger gegen Kalkablagerungen – doch für die Reinigung des Duschkopfes sollten Sie die Finger von dem Hausmittel lassen. © Wedel/Kirchner-Media/Imago

Wenn es um die Reinigung im Haushalt geht, wird gerne zu den üblichen Hausmitteln gegriffen. Gerade Essig gilt als Alleskönner – für den Duschkopf jedoch nicht!

Eigentlich ist Essig der Top-Allzweckreiniger unter den Hausmitteln. Immerhin wird damit beinahe alles blitzblank – und auch hartnäckiger Kalk lässt sich damit hervorragend beseitigen. Doch es gibt Grenzen. Für den Duschkopf zum Beispiel ist Essig ganz und gar nicht geeignet, für die Fliesen in der Dusche hingegen lohnt es sich. Aber warum sollte das Hausmittel dann nicht auch für den Duschkopf benutzt werden? Lesen Sie hier warum – und welche Hausmittel sich stattdessen eignen.

Hausmittel zum Reinigen: Darum ist Essig nicht gut für den Duschkopf

Am besten eignet sich immer noch Zitronensäure. Auch dieses Hausmittel kann den Kampf gegen die Kalkablagerungen antreten. Und ist dabei schonender für die Dichtungen als Essig. Das ist auch der Grund, warum Sie Essig lieber nicht für die Reinigung des Duschkopfes einsetzen sollten. Das Hausmittel ist zu aggressiv für die Dichtungen und kann hier große Schäden anrichten. Stattdessen also lieber zu Zitronensäure greifen. Dieses Mittel finden Sie in jedem gut sortieren Drogeriemarkt.

Um den Duschkopf damit sauber zu bekommen, sollten Sie ihn zunächst abschrauben und in eine große Schüssel oder Eimer legen. Befüllen Sie den Behälter mit Wasser – so, dass der Duschkopf komplett bedeckt ist. Nun einen Teelöffel von der Zitronensäure in Pulverform hinzumischen. Lassen Sie den Duschkopf für etwa eine halbe Stunde darin liegen. Anschließend wird es mit klarem Wasser abgespült und kann wieder angeschraubt werden.

Lesen Sie auch: Vorsicht: Diese vier Oberflächen sollten Sie besser nicht mit Glasreiniger behandeln.

Duschkopf reinigen: Ausbürsten als Alternative

Alternativ zu der Einweich-Methode mit Zitronensäure können Sie den Duschkopf auch ausbürsten. Auch hier wird der Duschkopf wieder abgeschraubt, anschließend bürsten Sie den Kalk mit einer Bürste ab. Sollte der Duschkopf extrem verkalkt sein, können Sie diese Methode auch als Vorbehandlung ansehen und schließlich Zitronensäure für den restlichen Kalk anwenden. (swa)

Auch interessant: Grasflecken entfernen: Diese Tipps und Hausmittel sollten Sie kennen.

Auch interessant

Kommentare