+
Die Hortensie wird möglichst in saure Böden gesetzt - oder man gibt Rhododendrondünger ins Pflanzloch. Foto: Hydrangeaworld/dpa-tmn

Kompost, Hornspäne und Dünger

Rhododendrondünger ins Pflanzloch der Hortensie geben

Hortensien sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch ein bisschen anspruchsvoll. Vor allem der Boden sollte die richtigen Eigenschaften haben. Ein paar Tipps zur Bepflanzung.

Essen (dpa/tmn) - Hortensien bevorzugen wie Rhododendren einen eher sauren Boden. Daher sollte man bei Böden mit zu hohem pH-Wert auch einen Spezialdünger für Rhododendren in das Pflanzloch geben, rät das Blumenbüro in Essen.

Das Loch sollte etwa doppelt so groß wie der Wurzelballen sein. Dieser wird für einige Minuten in Wasser getaucht, bis er sich vollgesogen hat, und kommt erst dann in das Pflanzloch. Den Aushub nun mit Kompost, Hornspänen und Rhododendrondünger vermischen und um den Wurzelballen geben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ihre Wäsche müffelt, obwohl Sie bereits auf höchster Stufe gewaschen haben? Dann wird es Zeit, die Waschmaschine zu säubern. So machen Sie es richtig.
So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?

Kommentare