Schimmel-Lügnerin muss Miete zahlen

München - Wegen "erfundener" Schimmel-Problemen hat eine Frau in München nur die halbe Miete gezahlt. Jetzt landete der Fall vor Gericht.

Sie zahlte nur die halbe Miete, weil ihre Wohnung angeblich verschimmelt war. Im Prozess vor dem Münchner Amtsgericht mit der Vermieterin, die 1641 Euro nachforderte, wurde der angeblich armen Mieterin Prozesskostenhilfe gewährt. Doch dann stellte sich heraus, dass der Schimmel im Wohnzimmer überhaupt nicht vorhanden war. Und der Schimmel in der Küche, so ein Gutachter, war durch mangelhafte Lüftung entstanden. Jetzt erging das Urteil: Die Mieterin muss die volle Miete zahlen und für die Prozesskosten selbst aufkommen!

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rotweinflecken: Dank dieser Hausmittel sind sie Schnee von gestern
Ein Gläschen Wein ab Abend kann für Ihr Mobiliar verhängnisvoll ausgehen. Aber kein Sorge: Rotweinflecken lassen sich mit Hausmitteln leicht entfernen.
Rotweinflecken: Dank dieser Hausmittel sind sie Schnee von gestern
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Was eine Familie auf den Aufnahmen ihrer Überwachungskamera entdeckt hat, dürfte bei ihnen wohl für einen leichten Schauer gesorgt haben - doch sehen Sie selbst.
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Sie sind in jedem Schuhkarton oder neu gekauften Taschen zu finden: Kleine Tütchen mit durchsichtigen Kügelchen drin. Was hat es mit ihnen auf sich?
Diese Tütchen sollten Sie auf keinen Fall wegwerfen
Genial: Diese Hausmittel entfernen Kaffeeflecken in Windeseile
Kaffee ist für viele Deutsche nicht wegzudenken - allerdings hinterlässt das Getränk oft hartnäckige Flecken auf Kleidung, Teppich oder Wand. So entfernen Sie diese.
Genial: Diese Hausmittel entfernen Kaffeeflecken in Windeseile

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.