Kostenlose Beratung im Streitfall

Schlichtungsstelle hilft Stromkunden vieler Firmen

Berlin - Der Schlichtungsstelle Energie, die im Streitfall kostenlose Hilfe für Stromverbraucher anbietet, sind schon hundert Unternehmen beigetreten.

Immer mehr Verbraucher können sich in Streitfällen an die Schlichtungsstelle Energie wenden. Mittlerweile seien 100 Unternehmen Mitglied der Einrichtung, teilte die Schlichtungsstelle am Donnerstag mit. "Erfreulich ist die große Akzeptanz, die die Schlichtungsstelle sowohl bei den Verbrauchern als auch bei den Versorgungsunternehmen erreicht", erklärte der Geschäftsführer der Schlichtungsstelle, Thomas Kunde.

Zu den Mitgliedern gehören demnach Unternehmen jeder Größe - vom überregionalen Versorger über Stadtwerke zu kleineren Unternehmen. Auch Netzbetreiber und erste Stromdiscounter beteiligten sich an der Schlichtung. Die Vermittlung zwischen Kunden und Unternehmen gelingt den Angaben zufolge in vier von fünf Fällen. So könnten "langwierige und kostenintensive Gerichtsverfahren" vermieden werden.

Private Stromkunden können sich an die Schlichtungsstelle wenden, wenn es beim Wechsel des Erdgas- oder Stromversorgers Ärger gibt, bei Problemen mit der Höhe von Bonus- und Abschlagszahlungen oder bei der Ermittlung der verbrauchten Energiemenge. Voraussetzung ist, dass sie sich mit ihrem Anliegen zunächst direkt an den jeweiligen Versorger gewandt haben. Wird die Schlichtungsstelle angerufen, sind die Unternehmen verpflichtet, an der Schlichtung teilzunehmen. Für die Verbraucher ist das Schlichtungsverfahren in der Regel kostenlos.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Den richten Schraubendreher finden
Sie gehören zum Heimwerker wie die Kälte zum Winter: Schraubendreher liegen in jeder Werkzeugkiste. Wer sich neue kauft, sollte auf jeden Fall testen, wie gut sie in der …
Den richten Schraubendreher finden
Zweig mit Knospen erst ins Kühle stellen
Gartenbesitzer müssen nicht bis zum Frühling warten, um sich an der Blüte der Zierkirsche zu erfreuen. Bereits jetzt können sie sich ein paar Zweige in die Vase stellen. …
Zweig mit Knospen erst ins Kühle stellen
Umweltschutz: Viele essen weniger Fleisch
Fleisch zu produzieren, erzeugt Treibhausgase und fördert die Abholzung von Wäldern: Aus verschiedenen Umweltgründen verzichtet jeder zweite Deutsche hin und wieder …
Umweltschutz: Viele essen weniger Fleisch
Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün
Paradiesisch soll es wirken, wie im Garten Eden: Tapeten in Dschungel-Optik sollen die Natur in die eigenen vier Wände holen. Doch Vorsicht, die Wandverkleidung wird …
Wohn-Trends: Die neuen Tapeten sind grün

Kommentare