+
Schöner Anblick: Die ersten Schneeglöckchen blühen bereits. Kälte kann ihnen nichts anhaben. Foto: Holger Hollemann

Schneeglöckchen vertragen Minusgrade

Oldenburg (dpa/tmn) - Der milde Winter hat die Schneeglöckchen treiben lassen. Manche blühen auch schon. Doch nun wird es wieder kälter. Hobbygärtner müssen sich darüber keine Sorgen machen. Die Minusgrade machen ihnen nichts aus.

Hobbygärtner müssen sich nicht um zu früh treibende Schneeglöckchen im Garten sorgen. Zwar lassen sie bei Minusgraden die Köpfe hängen und legen die Stängel wie verwelkt auf die Seite, aber sie richten sich bei wärmeren Temperaturen wieder auf. Darauf weist die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hin.

Schneeglöckchen, aber auch ebenso frühblühende Winterlinge und Gedenkemein haben ein natürliches Frostschutzmittel. Sie konzentrieren ihren Zellsaft durch die Einlagerung von Zucker. Außerdem verringern sie den Wasseranteil in den Zellen. So kann das Wasser in den Pflanzen bei Frost nicht gefrieren oder durch Ausdehnung die Zellen platzen lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So sieht ein Bett aus, das jahrelang von Wanzen bewohnt wurde
Wissen Sie, was unter Ihrem Bett lauert? In London erlebte ein Pärchen zumindest den blanken Horror, als es einen Blick unter die Matratze warf.
So sieht ein Bett aus, das jahrelang von Wanzen bewohnt wurde
Unfassbar: Dieses Haus lässt sich in sechs Stunden aufbauen
Ein Haus zu bauen, dauert oft mehrere Monate, manchmal sogar Jahre - doch dieses Gebäude lässt sich in läppischen sechs Stunden errichten.
Unfassbar: Dieses Haus lässt sich in sechs Stunden aufbauen
Baumbestände im Garten kontrollieren und schneiden
Im Herbst haben Gartenbesitzer genügend Zeit für eine Baumkontrolle. Die ist Pflicht. So müssen auch Privatleute dafür sorgen, dass von den Bäumen keine Gefahr ausgeht.
Baumbestände im Garten kontrollieren und schneiden
Richtiges Recycling: Wohin mit dem Flaschendeckel?
Leere Flaschen landen im Glascontainer. Oft gilt das aber auch für den Deckel aus Plastik. Doch der gehört eigentlich in die Gelbe Tonne. Ein großes Problem ist das …
Richtiges Recycling: Wohin mit dem Flaschendeckel?

Kommentare