Kalkhaltiges Wasser

Wasserhahn entkalken – mit diesen einfachen und effektiven Hausmitteln

  • Sophie Waldner
    vonSophie Waldner
    schließen

Ist der Kalkgehalt im Wasser sehr hoch, kann der Wasserhahn durch Ablagerungen verstopfen. Diese Tipps und Hausmittel helfen, damit der Hahn wieder frei wird.

Er sieht unschön und vor allem sehr unhygienisch aus: der verkalkte Wasserhahn. Dabei spielt es keine Rolle, ob in der Küche oder im Badezimmer. Bei besonders kalkhaltigem Wasser ist das beinahe ein regelmäßiges Bild. Die Kalkablagerungen sind aber nicht nur optisch auffällig. Sie sind der Grund, warum kaum noch fließend und gleichmäßig Wasser aus dem Hahn kommt. Dem sollte schleunigst entgegengewirkt werden. Wie? Mithilfe dieser Tipps und Hausmittel.

Sie möchten keine Haushaltstipps verpassen?

Hier können Sie unseren Wohn-Ratgeber abonnieren

Wasserhahn entkalken: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Für gewöhnlich reicht es den Strahlregler, auch Perlator genannt, zu reinigen. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  1. Strahlregler abschrauben und zerlegen: Im ersten Schritt wird der Regler entweder per Hand oder mit einer Rohrzange angeschraubt. Um keine Kratzer zu hinterlassen, sollte beim Einsatz der Zange ein Tuch dazwischen gelegt werden. Zerlegen Sie den Perlator dann in drei einzelne Teile. Diese sind das Sieb, die Überwurfmutter und der Dichtungsring.
  2. Wasserhahn entkalken: Zum Entkalken können Sie entweder ein spezielles Reinigungsmittel nutzen oder auf Hausmittel zurückgreifen. Legen Sie die Einzelteile darin ein und lassen Sie sich für die empfohlene Zeit einwirken.
  3. Einzelteile abspülen und zusammenbauen: Im Anschluss daran, werden die Teile mit klarem Wasser abgespült und wieder zusammengesetzt. Sie können auch hier wieder die Rohrzange zu Hilfe nehmen.

Lesen Sie auch: Toilette reinigen – mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung entgeht Ihnen nichts.

Wasserhahn entkalken – außen und innen mit diesen Tipps

Um den Wasserhahn (werblicher Link) zu entkalken, müssen Sie den Strahlregler aber nicht immer abschrauben. Es gibt für die äußere Behandlung auch einen anderen Tipp: Füllen Sie einen Beutel mit Wasser und geben Sie etwas des Reinigungsmittels oder des Hausmittels in dazu. Nun wird der Wasserhahn in den Beutel eingetaucht und mit einem Gummiband befestigt. Nach etwa einer Stunde Einwirkzeit können Sie den Beutel entfernen und den Wasserhahn mit klarem Wasser abspülen. Diese Methode kann übrigens auch bei einem verkalkten Duschkopf angewandt werden.

Ein verkalkter Wasserhahn sieht unhygienisch und unsauber aus – daher lohnt es sich, ihn mit Hausmitteln zu entkalken.

Lesen Sie auch: Schlechte Gerüche im Haushalt mit einfachen und schnellen Tipps bereinigen.

Wasserhahn entkalken: Diese Hausmittel sind effektiv

Nun aber zu den effektiven Hausmitteln. Neben Essig oder Essigessenz können Sie hier auch Zitronensäure verwenden. Zum Entkalkten geben Sie die zerlegten Teile des Strahlreglers in eine Mischung aus warmen Wasser und etwas Essig oder Essigessenz. Wie lange Sie die Einzelteile einwirken lassen sollten, hängt auch vom Grad der Kalkablagerungen ab. Schätzungsweise aber reicht eine Viertelstunde aus. Anschließend mit klarem Wasser abspülen.

Für die Verwendung von Zitronensäure in Pulverform können Sie etwa ein bis zwei Löffel in lauwarmes Wasser geben. Die Einzelteile werden dann für eine gute halbe Stunde darin aufbewahrt. Auch hier sollten Sie die Teile im Anschluss mit klarem Wasser abspülen. (swa)

Auch interessant: Pärchen entdeckt Unglaubliches während der Renovierung – und steigert damit Wert des Hauses.

Wellness im Badezimmer: Die passende Dusche finden

Voller Wasserschwall und Erholung pur: Eine Regendusche mit Lichtstimmung - hier ein Modell von Grohe Spa. Foto: Grohe Spa/VDS
Eine ebenerdige Dusche wünschen sich viele, aber nicht jedes Bad ist für solche Konstruktionen geeignet. Hier ein Modell von HÜPPE-Design mit Falttüren. Foto: HÜPPE-Design/VDS
Das Thermostatmodul hat den Vorteil, dass Nutzer über den Regler die exakte Wassertemperatur einstellen können. Hier ein Modell von Axor. Foto: Axor/VDS
Komfortable Bedienung: Das Dusch-Set von Hansgrohe kombiniert Handbrause und Thermostat. Foto: Hansgrohe SE/VDS
Wellness im Badezimmer: Die passende Dusche finden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Rubriklistenbild: © Greentellect/imago-image

Auch interessant

Kommentare