Schwarze Ablagerungen rechtfertigen Mietminderung

Düsseldorf - Plötzlich auftretende schwarze Ablagerungen an Wänden rechtfertigen eine Mietminderung.

Das berichtet die Zeitschrift “Wohnungswirtschaft & Mietrecht“ in ihrer aktuellen Ausgabe (Heft 7/2011) unter Berufung auf ein Urteil des Landgerichts Düsseldorf (Az.: 21 s 80/08). Dieses auch als “Fogging“ bekannte Phänomen sei ein Mangel. Der Mieter dürfe die Miete daher um zehn Prozent mindern. In dem Fall hatte ein Mieter unter anderem wegen der Ablagerungen die Miete gemindert. Dagegen hatte der Vermieter geklagt.

Die Richter am Landgericht gaben jedoch dem Mieter Recht. Durch “Fogging“ werde die Wohnung zumindest optisch beeinträchtigt. Beweise dafür, dass der Mieter dieses Phänomen zu verantworten hat, blieb der Vermieter in diesem Fall schuldig. Daher muss er laut Urteil den Mangel beseitigen lassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Backofen reinigen: Diese Hausmittel machen Schluss mit Verkrustungen
Über die Jahre wird der Backofen ganz schön in Mitleidenschaft gezogen: Mit diesen Hausmitteln sorgen Sie dafür, dass er trotzdem immer glänzt.
Backofen reinigen: Diese Hausmittel machen Schluss mit Verkrustungen
Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder sauber
Sie sind von Verkrustungen in Ihrem Backofen genervt? Dann sollten Sie einmal dieses Hausmittel zur Reinigung verwenden - es wirkt wahre Wunder.
Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel macht Ihren Backofen wieder sauber
Strahlend weiße Fugen - mit diesem genialen Trick
Fugen zu reinigen ist meist mit viel Schrubberei verbunden - doch mit ein paar Hausmitteln geht die Arbeit viel leichter und wirkungsvoller von der Hand.
Strahlend weiße Fugen - mit diesem genialen Trick
Mit diesem super Trick reinigen Sie Ihren Backofenrost in nur einer Minute
Ein verschmutzter Backofenrost ist kein schöner Anblick. Aber das Reinigen stellt sich oft als nicht so einfach heraus. Dieser Trick könnte Abhilfe schaffen.
Mit diesem super Trick reinigen Sie Ihren Backofenrost in nur einer Minute

Kommentare