So werden Ihre Bettdecken und -kissen wieder schön fluffig!
+
So werden Ihre Bettdecken und -kissen wieder schön fluffig!

Wieder wie neu

Bettdecke und -kissen waschen – Gönnen Sie Ihrem Bett eine Frühjahrskur!

Wer Bettdecke und Kopfkissen regelmäßig reinigt, hat lange Freude am Produkt. Langwierige Prozedur? Fehlanzeige! Wer folgende Regeln kennt, sieht schnell Erfolge.

Noch im Winterschlafmodus? Flauschige Kissen und warme Bettdecken machen das Bett in der kalten Jahreszeit zum absoluten Lieblingsort. Doch die Tage werden länger, die Sonne strahlt wieder häufiger durch die Fenster und weckt unsere Lebensgeister. Die perfekte Zeit, um die zurückkehrende Energie sinnvoll zu nutzen. Zum Beispiel für einen ausgiebigen Frühjahrsputz als Symbol für den Neustart in die warme Jahreszeit.

Regale ausmisten, unter dem Sofa saugen und das Gefrierfach abtauen: Nach einem gründlichen Großputz kann man sich stolz zurücklehnen. Was nicht fehlen darf: Das Reinigen der Bettwaren. Je nach Material von Decken- und Kissenfüllung sollte man hier allerdings ein paar Reinigungstricks beherzigen.

Daunendecke, Kamelhaar- oder Kunstfaser-Füllung? Je nach Qualität von Bettdecke und Kissen kommen unterschiedliche Reinigungsverfahren zum Einsatz.

Daune, Naturhaar oder Kunstfaser: So waschen Sie Ihre Bettdecke richtig

Egal, ob Ihre Kissen und Decken aus Daunen, Kamelhaar oder für Allergiker gut geeigneten High-Tech-Materialien bestehen: Eine gründliche Reinigung entfernt Hautschuppen, Staub bis hin zu unschönen Stockflecken und lässt die Bettwaren wieder frisch duften. Außerdem schont die richtige Pflege Ressourcen und den eigenen Geldbeutel. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie je nach Material vorgehen sollten.

Daunendecke und Daunenkissen waschen

Daunendecken sind sehr pflegeleicht. Damit die Füllung luftig und locker bleibt, sollten Sie sie lediglich täglich ausschütteln und lüften.

Um Daunenbetten hygienisch sauber zu bekommen, müssen sie allerdings bei 40 Grad Celsius mit einem Woll- oder Daunenwaschmittel gewaschen werden. Damit die Qualität und Beschaffenheit der Daunen nicht leiden, dürfen Daunendecken aber maximal einmal alle zwei Jahre, Daunenkissen maximal einmal jährlich gewaschen werden. Achten Sie darauf, dass Sie die Bettwaren nicht mit anderen Textilien waschen. Außerdem sollten Sie sie nach der Wäsche unbedingt im Trockner trocknen, damit die Daunen nicht verkleben, sondern schön fluffig bleiben. Tennisbälle, die Sie mit in den Trockner geben, lockern die Decke auf und verhindern so, dass die Füllung verklumpt. Wer eine zu kleine Waschmaschine hat, kann seine Bettwaren in die professionelle Reinigung geben.

Naturhaardecken reinigen

Grundsätzlich müssen Bettdecken mit Tierhaarfüllung wie Kamelhaar aufgrund ihrer selbstreinigenden Eigenschaften nicht gewaschen werden. Es reicht, sie regelmäßig an der frischen Luft zu lüften und auszuschütteln. Bei Flecken auf der Decke verwenden Sie zur Reinigung am besten mildes Baby-Shampoo, mit dem Sie die Stelle einreiben, diese im Anschluss auswaschen und an der Luft trocknen lassen. Nur in Ausnahmefällen sollte die Naturhaardecke in der Waschmaschine landen, bei 30 Grad Celsius im Wollwaschgang bei niedriger Schleuderzahl. Verwenden Sie dabei ein faserschonendes Wollwaschmittel. Und ganz wichtig: Naturhaardecken sind nicht trocknergeeignet. Im Trockner würden sie verfilzen.

High-Tech-Materialien säubern

Baumwolldecken und -kissen mit Kunstfaserfüllung sind enorm pflegeleicht. Sie können sie ganz einfach bei bis zu 90 Grad Celsius in die Waschmaschine geben. Mikrofaserdecken mögen es weniger heiß, hier sollte die maximale Waschtemperatur bei 60 Grad liegen. Wählen Sie dabei ein schonendes Waschprogramm, etwa den Fein- oder Wollwaschgang. Um das Risiko von Verklumpungen der Füllung zu reduzieren, sollten Sie Ihre Kunstfaser-Bettwaren im Trockner reinigen. Ein weiterer Vorteil: Im Trockner werden Kissen und Decke viel schneller trocken als an der Luft. Je länger die Trocknungszeit, desto wahrscheinlicher entstehen Gerüche durch Keimbildung. 

Hier finden Sie alles, was Ihre Koje in eine gemütliche Schlafoase verwandelt

Modern, floral oder extravagant

Geben Sie Ihrem Schlafzimmer mit farbenfroher oder dezenter Bettwäsche einen neuen Anstrich! Schlichte Wendebettwäsche in Naturtönen etwa passt zu jeder Einrichtung und sorgt für eine warme Atmosphäre.

Wer erholt aufwachen möchte, sollte beim Kauf von Bettwaren auf ein paar Details achten.

Bettwäsche für Allergiker: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Sie leiden an einer Hausstauballergie? Dann sollten Sie zu Bettwaren greifen, die bei mindestens 60 Grad Celsius gewaschen werden können. Denn Hausstaubmilben lassen sich nur durch Waschen bei mindestens 60 Grad entfernen. Noch sicherer sind Waschgänge bei 95 Grad. Achten Sie deshalb beim Kauf von Bettdecken und -kissen auf das Waschetikett. Für Hausstauballergiker geeignete Bettwaren sind meist auch als solche ausgezeichnet.

Tipps für Pollen- oder Hausstauballergiker: Was Sie bei der Reinigung und Auswahl von Bettwaren beachten sollten

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.