Die Küche ist ein hartnäckiger Putzfall - diese Tipps helfen gegen Fett und Staub.

Einfache Hilfsmittel

So bekommt Ihre Küche ihr Fett weg: Schnelle Tipps für saubere Oberflächen

Dieses Problem treibt wohl jeden einmal zur Weißglut: eine dicke Schicht Fett und Staub auf den Küchenoberflächen. Wir zeigen, wie Sie diese loswerden.

Während die Arbeitsflächen wohl von den meisten Menschen täglich abgewischt werden, bleiben andere Flächen in der Küche im Hintergrund – und stauben und fetten mit der Zeit gnadenlos ein. Will man dann z.B. zum Frühjahrsputz doch mal Großreinemachen, vergeht einem beim Anblick von Kochbuchregal, Schrankoberseite oder Dunstabzugshaube schnell die Lust.

Und das zu Recht, denn die Ablagerungen aus Fett und Staub gehen eine hartnäckige Verbindung ein und lassen sich nur schwer entfernen. Außer Sie haben ein paar Tricks in petto und mit denen versorgen wir Sie.

Küchenoberflächen reinigen: Fettflecken entfernen mit Fett

Tipp: Sie können das Öl auch mit einem speziellen Ölzerstäuber verteilen, den man sonst für Salate und Co. verwendet.

Ein starker Helfer gegen Fett ist tatsächlich Fett. Was zunächst merkwürdig klingt, funktioniert ganz leicht: Um hartnäckige Fettschichten von den Küchenoberflächen zu lösen, geben Sie Speiseöl auf einen Lappen oder Küchenkrepp und reiben die Stellen auf Dunstabzugshaube, Mikrowelle und Co. damit ein. Lassen Sie das Öl ein wenig einweichen, das frische Öl verbindet sich mit dem alten Fett und löst es an. Nun müssen Sie das Ganze nur noch mit warmem Wasser und Spülmittel abwischen – fertig.

Ihre Traumküche bei SEGMÜLLER: Erfahrung und Qualität zum besten Preis

Moderne Küchen verbinden natürliche Materialien mit leicht zu reinigenden Hightech-Oberflächen.

Küchenoberflächen reinigen: Fettflecken entfernen mit Spülmittel

Bei weniger festen Fettschichten, zum Beispiel auf dem Wasserkocher oder den Küchenfronten, hilft das Spülmittel auch schon ohne die Ölkur davor. Sie brauchen keine teuren oder aggressiven Spezialreiniger, die möglicherweise noch die edlen Oberflächen Ihrer Küche angreifen. Ihr herkömmliches Spülmittel ist in der Regel ein hervorragender Fettlöser und wird auch mit dem abgelagerten Schmutz fertig. Tragen Sie das Spülmittel mit einem mit warmem Wasser getränkten Lappen auf, lassen Sie es kurz einwirken und waschen Sie es dann mitsamt dem Fett wieder ab.

Küchenoberflächen reinigen: Fettflecken entfernen mit Natron

Natron ist ein vielseitiger und praktischer Haushaltshelfer, den Sie natürlich auch beim Putzen Ihrer Küche einsetzen können. Verrühren Sie das weiße Pulver dafür mit warmem Wasser, bis eine dickflüssige Paste entsteht. Diese Paste schmieren Sie auf die fettigen Oberflächen und lassen sie einfach einen Moment einwirken. Danach wischen Sie den Schmutz mit warmem Wasser und Spülmittel wieder ab. Haben Sie kein Natron im Haus, können Sie auch Backpulver verwenden.

Neue Küche zum Sparpreis: Jetzt Angebote in Ihrer Nähe sichern

Helle Oberflächen und Holz brauchen die richtige Reinigung und Pflege.

Aufpassen: Fettflecken von speziellen Oberflächen entfernen

Speiseöl, Spülmittel und warmes Wasser eignen sich für alle Oberflächen. Sind die Verschmutzungen besonders fest, ist die Versuchung jedoch groß, zu aggressiveren Reinigern zu greifen. Dies kann empfindlichen Oberflächen wie Edelstahl aber schnell schaden und für Kratzer und stumpfe Stellen sorgen. Verwenden Sie bei Edelstahl also keine ätzenden Reiniger, Scheuermilch oder Putzschwämme mit einer rauen Oberfläche. Hier können Sie die Fettflecken und -schichten nur mit Geduld und mehrmaliger Behandlung entfernen.

Auch auf Holzoberflächen sind aggressive Reiniger mit Löse- oder Scheuermitteln Tabu. Hier sollten Sie außerdem auf Mikrofasertücher verzichten, da sie Kratzer verursachen können.

Die richtige Küche für Sie

Je nachdem, wie regelmäßig Sie Ihre Küchen grundreinigen und wie viel Zeit und Pflege Sie investieren möchten, sollten Sie also das Material auswählen, aus denen die Küchenoberflächen gefertigt sind. Es gibt pflegeleichte Oberflächen, die es gut vertragen, wenn Sie mehr Zeit mit Kochen und weniger mit Putzen verbringen möchten. Andere sind empfindlicher und brauchen mehr Aufmerksamkeit, versprühen dafür aber einen besonders edlen Charme. Und wieder andere vereinen beide Vorzüge miteinander.

Bei der Beratung achten die Küchenprofis von SEGMÜLLER genau darauf, solche Feinheiten zu erkennen und Ihre Wünsche und Vorlieben zu erfüllen – damit keine Fragen offen bleiben und Sie an Ihrer Küche lange Freude haben.

Jetzt unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genialer Putz-Trick per Zufall entdeckt: Damit erstrahlt Ihr Waschbecken in neuem Glanz
Genialer Putz-Trick per Zufall entdeckt: Damit erstrahlt Ihr Waschbecken in neuem Glanz
Vier Dinge, die Sie tun sollten, bevor Sie Gäste in Ihr Badezimmer lassen
Vier Dinge, die Sie tun sollten, bevor Sie Gäste in Ihr Badezimmer lassen
So schneiden Sie Ihren Schmetterlingsflieder im Herbst zurecht
So schneiden Sie Ihren Schmetterlingsflieder im Herbst zurecht
Garten: Dieses entscheidende Detail müssen Sie beim Schneiden von Hortensien beachten
Garten: Dieses entscheidende Detail müssen Sie beim Schneiden von Hortensien beachten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.