+
Ab ins Grün - mit dem "Natural Living"-Trend.

Genuss im Grünen

Natural Living: Natürlich lebt es sich am besten in den eigenen vier Wänden

Wenn es draußen richtig schön warm ist, verbringt man gerne viel Zeit in der Natur. Doch auch das Zuhause wirkt natürlich immer noch am schönsten.

Sie lieben ein Picknick auf satten grünen Wiesen? Verbringen Ihre Zeit am liebsten in der Natur? Dann ist der neue Wohntrend "Natural Living" genau das Richtige für Sie und Ihre Wohnung. Denn mit ihm holen Sie sich den Frischekick nach Hause!

Natürlich wohn' ich: Mit Naturtönen wird das Heim zum Hingucker

Verpassen Sie Ihren vier Wänden einen natürlich, frischen Look - "Natural Living", dieser Trend meint so viel wie: alles ist erlaubt, was natürlich ist und Laune macht! Nutzen Sie die Kraft der Natur auch für Ihr eigenes Zuhause. So verleihen Beige-, Weiß- oder Grautöne der Wohnung die nötige Klarheit und Eleganz, grüne Farbtupfer und Holzelemente sorgen für die Extraportion Frische und Natürlichkeit im eigenen Zuhause.

Doch das ist noch längst nicht alles: Gönnen Sie Ihren Esszimmerwänden einen neuen Anstrich in reinem Weiß oder hellen Naturtönen. Schlicht lasierte Stühle werden mit gemütlichen Kissen in Erdfarben zum Hingucker. Kombinieren Sie dazu frische grüne Farbtupfer durch Pflanzen, die nicht nur Schwung, sondern auch richtig gute Luft in Ihre Wohnung zaubern.

Mit Pflanzen setzen Sie frische Farbtupfer auf Ihrem Esstisch.

Setzen Sie mit Mustern und Materialien natürliche Akzente

Sorgen Sie auch bei den Materialen Ihrer Möbel nicht nur für einen natürlichen Look, sondern für ein rundum natürliches Gefühl. So wird der Esstisch zum echten Hingucker, wenn Sie sich für einen harmonischen Mix aus naturbelassenen und weiß veredelten Elementen wie bei diesem Esstisch in Holzoptik von SEGMÜLLER entscheiden.

Doch nicht nur auf dem Tisch, sondern auch unter dem Tisch geht es ganz natürlich zu: Veredeln Sie Ihr Esszimmer durch Teppiche mit floralen Mustern, Tropical Prints oder Rankenmotiven. Diese Pflanzen-Prints machen sich natürlich auch auf Kissen und Tapeten gut und haben eine ebenso entspannende Wirkung wie ihre Vorbilder aus der Natur.

Natural Living bringt die Natur nach Hause

"Natural Living" holt grüne Appetitmacher ins Esszimmer

Was im "Natural Living"-Stil auf keinen Fall fehlen darf, sind echte Naturaccessoires. Holen Sie sich richtig viele Pflanzen und Blumen, die Ihre Tische und Regale verzieren. Mit voller Pflanzenpower machen Sie Ihr Esszimmer zum eigenen Gewächshaus! Grüntöne stehen für Hoffnung, Zuversicht und Harmonie - genau das, was Sie jetzt in Ihrem Zuhause brauchen. Und wer es mit dem Gießen nicht so ganz genau nimmt, der kann auch auf realistisch aussehende Kunstpflanzen zurückgreifen.

Es muss richtig natürlich werden in der Wohnung – wie mit diesem Beistelltisch.

Holzdekoration darf bei diesem Wohnen-Trend auf keinen Fall fehlen. Helles Holz wie die in Skandinavien beliebte Birke sorgt für fröhliche Gemütlichkeit, während Sie zu dunklerem Holz wie Kirsche oder Walnuss greifen sollten, wenn Ihnen gedämpfte Stimmung mehr liegt.

Wer von Natur aus gern dekoriert, der kann auch bei Lampen und Bildern hervorragend den "Natural Living"-Trend aufgreifen: Holzrahmen um Bilder mit Pflanzenmotiven sowie Lampen aus Korb oder Bast runden den natürlichen Look in Ihren vier Wänden gekonnt ab. Dann heißt es nur noch: zurücklehnen und tiiiiieef durchatmen!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Soll ich einen Smart Meter einbauen lassen?
Die ersten Haushalte werden schon bald mit intelligenten Stromzählern versorgt. Die lange angekündigten Smart Meter mit Internetanschluss sollen die Energiewende …
Soll ich einen Smart Meter einbauen lassen?
Dürfen Vermieter das Abstellen von Rädern untersagen?
Um Fahrräder, die im Weg stehen, gibt es in Mietshäusern immer wieder Streit. So mancher Vermieter verbietet das Abstellen in Hof oder Keller daher lieber ganz. Doch ist …
Dürfen Vermieter das Abstellen von Rädern untersagen?
Das E-Auto zu Hause laden: Die eigene Wallbox in der Garage
Das Problem an E-Autos ist das Aufladen. Es dauert teils lange, und es gibt zu wenig öffentliche Ladestationen. Die Lösung könnte eine sogenannte Wallbox für die Garage …
Das E-Auto zu Hause laden: Die eigene Wallbox in der Garage
Große Wäschestücke kann man vor dem Waschen verknoten
Große Kleidungsstücke können auf Dauer die Waschmaschine schädigen - denn sie verhaken sich ineinander. Mit diesem Trick beugen Sie vor.
Große Wäschestücke kann man vor dem Waschen verknoten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.