+
Beim Seminar von Idee plus Geld gibt es exklusive Tipps rund um Erwerb und Finanzierung von Immobilien.

So rechnen Sie richtig

Wie viel Eigentum kann ich mir leisten?

Am Anfang eines jeden Haustraums steht die Frage: "Was kann ich mir eigentlich leisten?" Ein Branchenexperte zeigt am 23. Oktober in München, wie viel Eigenkapital Sie brauchen und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt.

Der Weg zum Eigenheim, egal ob zur Eigennutzung oder Vermietung, ist weit. Oftmals kommt die Ernüchterung bei der Bank: Die Kosten für das Traumhaus sprengen das Budget. Gerade die langfristigen und hohen Belastungen sorgen für Kopfzerbrechen. Denn: Jeden Euro, den man sich von der Bank leihen muss, zahlt man doppelt und dreifach zurück. Was also ist die Lösung? Wie viel kann ich mir leisten?

Video: Immobilienkauf: Worauf müssen Sie achten?

Erst wissen - dann kaufen!

Um Risiken zu vermeiden, ist geballtes Wissen rund um Immobilienkauf und Finanzierung nötig. Doch guter Rat muss nicht teuer sein! Beim Immobilien-Seminar der renommierten Wirtschaftskanzlei Idee plus Geld am 23. Oktober 2014 im Hotel Europa München gibt es wichtige Ratschläge. Das Besondere: Ein Fachmann mit über 23 Jahren Berufserfahrung gibt vor Ort wertvolle Tipps und beantwortet gerne Ihre Fragen.

Bereits mehrfach wurde das Seminar äußerst erfolgreich abgehalten und zahlreiche Teilnehmer haben von dem dort vermittelten Insider-Wissen profitiert: "Durch die Befürchtung, eine falsche Entscheidung zu treffen, war ich dem Thema Immobilien abgeneigt. Ich freue mich über die behutsame Heranführung – ohne 'Verkaufsgespräch' – dafür mit vielen Infos", so eine Teilnehmerin. "Erfrischend innovativ und pausenlos interessant. Ich war froh, zeitgemäße Ansichten kennengelernt zu haben", lobt eine weitere Teilnehmerin. 

Das Programm:

Profitieren auch Sie von den profunden Wissen des Experten. Hier das Programm des Seminars im Überblick:

  • Kostenvergleich der drei häufigsten Wege zu Immobilieneigentum.
  • Baufinanzierung: Wie rechnen Sie richtig? Weit verbreitete Rechenfehler.
  • Mietfreies Wohnen in den eigenen vier Wänden ist die beste Altersvorsorge. Stimmt das?
  • Eigenkapital: Wieviel brauche ich wirklich?
  • Was ist DER wichtigste Punkt beim Immobilienkauf?
  • Das "Magische Dreieck" als solide Entscheidungshilfe!

Alle Infos zum Seminar:

"Eigentum statt Miete - wieviel kann ich mir leisten?"

Termin: 23. Oktober 2014, 19 Uhr

Ort: Hotel Europa, Dachauer Straße 115, 80335 München

Kosten: 20 Euro (bar zu bezahlen vor Ort) inkl. Snacks und Getränke

HINWEIS: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Melden Sie sich jetzt gleich an!

Hier geht's direkt zur Anmeldung

Tipp: Am 21. Oktober 2014 bietet Idee plus Geld ein Seminar zum Thema "Risiken - Das sollten Sie vor dem Immobilienkauf wissen!" an. Den größten Nutzen ziehen Sie aus dem Wissen beider Seminare.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das sind die verrücktesten Weihnachtsdekos des Jahres
Wenn es an Zeit, Lust oder dem passenden Weihnachtsschmuck mangelt, werden manche Menschen richtig kreativ - und zaubern die verrücktesten Dekorationen.
Das sind die verrücktesten Weihnachtsdekos des Jahres
Brennholz: Eiche muss bis zu drei Jahre lagern
Wer frisches Brennholz kauft, sollte auf die Holzsorte achten. Sie ist entscheidend für die Dauer der Lagerung. Denn einige Sorten benötigen mehr Zeit zum Trocknen als …
Brennholz: Eiche muss bis zu drei Jahre lagern
Weiße Farbe schützt Baumstämme vor Temperaturschwankung
Mancher hat sich vielleicht schon mal gefragt, warum im Winter einige Baumstämme weiß angestrichen sind. Schön sieht es ja nicht gerade aus. Welchen Nutzen das Weißen …
Weiße Farbe schützt Baumstämme vor Temperaturschwankung
Hermes-Boten erwischt: So gehen sie mit Paketen um
In der Nähe eines Hermes-Paketshops in Berlin-Hohenschönhausen filmte eine Anwohnerin ärgerliche Szenen: Sie zeigen, wie die Boten mit den Paketen umgehen.
Hermes-Boten erwischt: So gehen sie mit Paketen um

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.