+
Gärtner sollten die Gallen an jungen Esskastanien-Bäumen entfernen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Gefährlicher Parasit

So bekämpft man Gallwespen an der Esskastanie

Die Gallwespe ist ein gefährlicher Schädling für Esskastanien-Bäume. Gärtner sollten vor allem an jungen Bäumen dagegen vorgehen. Dort können sie die Gallen noch leicht entfernen.

Bonn (dpa/tmn) - Gallwespen legen ihre Eier in die Blatt- und Blütenknospen der Esskastanienbäume. Dort entstehen dann fingerkuppengroße Wucherungen, Gallen genannt, in denen die Larven heranwachsen.

Bei einem starken Befall bilden sich weniger Blüten, was wiederum die Zahl der Kastanien mindert. Der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen rät, von jungen, noch kleinen Bäumen die Gallen zu entfernen und zu vernichten. Das könne eine sinnvolle Maßnahme sein, um die Ausbreitung der Gallwespe einzudämmen, so die Experten. An großen Bäumen sei das nicht mehr praktikabel.

Mit chemischen oder biologischen Verfahren ist die Bekämpfung in Deutschland nicht möglich. Eine in Italien eingesetzte Schlupfwespe als Gegenspieler ist hierzulande auch nicht zugelassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Renovierungsschäden: Worauf es bei der Regulierung ankommt
Versehentlich eine Wasserleitung angebohrt oder ungewollt den Farbeimer umgestoßen - auch dem besten Handwerker kann einmal ein Missgeschick passieren. Doch wer muss für …
Renovierungsschäden: Worauf es bei der Regulierung ankommt
Wie viel Immobilie kann ich mir leisten?
Wer ein Haus bauen oder erwerben will, benötigt zur Finanzierung in aller Regel ein Darlehen. Auf was Verbraucher bei der Berechnung ihrer Kreditfähigkeit achten sollten.
Wie viel Immobilie kann ich mir leisten?
Hausbewohner kündigen Party an - Nachbar reagiert unerwartet
Hausbewohner kündigen per Zettelaushang eine Geburtstagsfeier an, bitten um Verständnis wegen der Lautstärke. Ein Nachbar antwortet - ganz anders als erwartet.
Hausbewohner kündigen Party an - Nachbar reagiert unerwartet
Gräser lassen sich auch im Frühjahr setzen
Nicht nur zur Blütezeit im Sommer werden Gräser zum Blickfang im Garten. Spektakulär ist auch ihre Herbstfärbung. Die dritte Jahreszeit ist zudem der ideale Zeitpunkt …
Gräser lassen sich auch im Frühjahr setzen

Kommentare