+
Will man alte Bohrlöcher mit Spachtelmasse füllen, wählt man am besten einen biegsamen Spachtel. Foto: Stefan Jaitner/dpa

Heimwerker-Tipp

Spachtel zum Verfüllen sollte flexibles Blatt haben

Egal ob man alte Tapeten entfernt oder unbenutzte Bohrlöcher schließt - ohne Spachtel geht es nicht. Doch wie sollte der Spachtel für den jeweiligen Einsatz beschaffen sein?

Köln (dpa/tmn) - Ein ambitionierter Heimwerker braucht einen Spachtel. Doch die Auswahl im Baumarkt verwirrt oft: So gibt es Modelle mit starrem und mit flexiblem Blatt.

Will der Heimwerker zum Beispiel Unebenheiten der Wand auffüllen, sollte das Blatt biegsam sein. Dazu raten die Experten des Branchenheftes "baumarktwissen" (Ausgabe 2/2017). Zum Entfernen von alten Schichten auf einer Oberfläche - wie Tapeten oder Putze - sollte das Blatt besser starr sein und folglich nicht nachgeben, wenn es auf den Widerstand trifft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verpackungswahn: Warum sind Pakete von Amazon & Co. ständig zu groß?
Großes Paket, wenig Inhalt: So sieht es im Verpackungsalltag aus. Aber wieso berechnen Amazon & Co. die Maße eigentlich immer so überdimensional?
Verpackungswahn: Warum sind Pakete von Amazon & Co. ständig zu groß?
Darum sollten Sie auf Kurzwaschprogramme verzichten
Schnelle Waschgänge sparen Zeit, Wasser und Energie - diesen Denkfehler macht wohl jeder von uns. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Warum, erfahren Sie hier.
Darum sollten Sie auf Kurzwaschprogramme verzichten
Toilette verstopft: Diese Tricks helfen auf jeden Fall
Wenn die Toilette verstopft ist, greifen wir oft zum Pömpel. Allerdings können auch Hausmittel für Abhilfe sorgen. Wir haben die besten Tricks für Sie gesammelt.
Toilette verstopft: Diese Tricks helfen auf jeden Fall
Bei Eigenbedarfskündigung: Gründe detailliert nennen
Wer eine Immobilie besitzt, will sie meist auch selbst nutzen. Ist das Objekt vermietet, können Eigentümer ihren Mietern kündigen. An eine Eigenbedarfskündigung sind …
Bei Eigenbedarfskündigung: Gründe detailliert nennen

Kommentare