tz-Bürgeranwalt rät

So sparen Sie Geld bei den Grabkosten

München - Der tz-Bürgeranwalt erklärt, wie Sie bei den Grabkosten Geld sparen können. Gefragt hatte ein Leser, der eine unliebsame Rechnung erhalten hatte.

Mein Vater hat sich nie um mich gekümmert. Er hat auch keinen Unterhalt bezahlt. Nun ist er gestorben und ich, als sein einziger Sohn, soll seine Beerdigung bezahlen. Die Rechnung beläuft sich auf fast 3000 Euro. Meine Familie und ich kommen mit dem, was ich verdiene gerade so über die Runden. Ich weiß also nicht wo ich das Geld hernehmen soll. Das Erbe habe ich übrigens ausgeschlagen, ich will nichts von meinem Vater. Emilian E. (57) Angestellter aus München

Wir konnten den Ärger von Emilian E. verstehen und schalteten die Anwältin Claudia Seidl ein. Sie erklärte uns: „Grundsätzlich sind die Bestattungskosten von den Erben zu tragen. Wenn das Erbe ausgeschlagen wird, müssen die Unterhaltspflichten die Beerdigungskosten übernehmen. In unserem Fall ist offensichtlich der Sohn unterhaltspflichtig und muss deswegen auch für die Kosten aufkommen.“ Claudia Seidl betont aber auch, dass natürlich auch immer die wirtschaftliche Lage des Sohnes berücksichtigt werden muss. Wenn er zu m Beispiel nachweisen kann, dass es für ihn unmöglich ist, die Rechnung zu bezahlen, übernimmt die Allgemeinheit die Kosten. Außerdem könnte der Sohn die Zahlung verweigern, wenn sie „grob unbillig“ ist. Das heißt, wenn die Verfehlungen des Vaters so groß waren, dass die Zahlung für ihn unzumutbar ist. In diesem Fall sind die Hürden aber sehr hoch und der Nachweis nicht einfach.

tz

Rubriklistenbild: © Bodmer (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Sie benutzen für die Reinigung Ihrer Toilette teure, chemische Putzmittel? Das können Sie ab sofort lassen - denn es gibt ein Hausmittel, das genauso gut wirkt.
Dieses simple Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht
Ein Mann wollte den Keller seines verstorbenes Großvaters umgestalten. Doch dort machte er eine erstaunliche Entdeckung - sein Opa hatte eine Nachricht hinterlassen.
Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
Was eine Familie auf den Aufnahmen ihrer Überwachungskamera entdeckt hat, dürfte bei ihnen wohl für einen leichten Schauer gesorgt haben - doch sehen Sie selbst.
Familie bringt Kamera im Haus an - und entdeckt Schauriges
So haben Sie Aspirin noch nie verwendet - sollten es aber tun
Aspirin ist jedem als Kopfschmerzmittel bekannt - doch hätten Sie gedacht, dass sich die Tabletten auch für etwas anderes Geniales verwenden lassen? Lesen Sie mehr.
So haben Sie Aspirin noch nie verwendet - sollten es aber tun

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.