tz-Bürgeranwalt rät

So sparen Sie Geld bei den Grabkosten

München - Der tz-Bürgeranwalt erklärt, wie Sie bei den Grabkosten Geld sparen können. Gefragt hatte ein Leser, der eine unliebsame Rechnung erhalten hatte.

Mein Vater hat sich nie um mich gekümmert. Er hat auch keinen Unterhalt bezahlt. Nun ist er gestorben und ich, als sein einziger Sohn, soll seine Beerdigung bezahlen. Die Rechnung beläuft sich auf fast 3000 Euro. Meine Familie und ich kommen mit dem, was ich verdiene gerade so über die Runden. Ich weiß also nicht wo ich das Geld hernehmen soll. Das Erbe habe ich übrigens ausgeschlagen, ich will nichts von meinem Vater. Emilian E. (57) Angestellter aus München

Wir konnten den Ärger von Emilian E. verstehen und schalteten die Anwältin Claudia Seidl ein. Sie erklärte uns: „Grundsätzlich sind die Bestattungskosten von den Erben zu tragen. Wenn das Erbe ausgeschlagen wird, müssen die Unterhaltspflichten die Beerdigungskosten übernehmen. In unserem Fall ist offensichtlich der Sohn unterhaltspflichtig und muss deswegen auch für die Kosten aufkommen.“ Claudia Seidl betont aber auch, dass natürlich auch immer die wirtschaftliche Lage des Sohnes berücksichtigt werden muss. Wenn er zu m Beispiel nachweisen kann, dass es für ihn unmöglich ist, die Rechnung zu bezahlen, übernimmt die Allgemeinheit die Kosten. Außerdem könnte der Sohn die Zahlung verweigern, wenn sie „grob unbillig“ ist. Das heißt, wenn die Verfehlungen des Vaters so groß waren, dass die Zahlung für ihn unzumutbar ist. In diesem Fall sind die Hürden aber sehr hoch und der Nachweis nicht einfach.

tz

Rubriklistenbild: © Bodmer (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Ordnung ist das halbe Leben: Wer täglich ein bisschen aufräumt und sauber macht, hat mehr Zeit für die schönen Dinge. Probieren Sie es aus!
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Forsythie und Sommerflieder muss man nicht in der Gärtnerei kaufen. Wer will, kann die Gehölze ganz einfach selbst vermehren. Garten-Experten verraten, wie es geht.
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis
Langlebigkeit und Design statt billige Verarbeitung - Deutsche tendieren laut einer neuen Erhebung dazu, mehr Geld in Möbel von guter Qualität zu investieren. Auch das …
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis

Kommentare