+
Eine besonders beliebte Farnpflanze ist der Schwertfarn (Nephrolepis exaltata). Er mag das feuchtwarme Raumklima im Badezimmer. Foto: Andrea Warnecke

Standort Badezimmer: Viele Pflanzen mögen es feucht

Bonn (dpa/tmn) - Pflanzen sind im Badezimmer eher selten. Doch gerade dort gedeihen sie besonders gut. Denn meistens ist es im Badezimmer wärmer als in den anderen Räumen, und durch Duschen und Baden wird die Luftfeuchtigkeit regelmäßig erhöht.

Im Bad herrscht oft ein feuchtwarmes Raumklima. Das ergebe ein ideales Klima für viele Zimmerpflanzen, die aus den Tropen oder Subtropen stammen, erklärt der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Ideal für Bäder, die über weniger Tageslicht verfügen, seien unter anderem Farne wie der Geweihfarn (Platycerium bifurcatum) und der Schwertfarn (Nephrolepis exaltata). Letzterer verträgt allerdings keine Staunässe. Bromelien wie Aechmea, Guzmania oder Tillandsia kommen mit durchschnittlichen bis guten Lichtverhältnissen im Badezimmer zurecht. Interessant wirke das Louisianamoos (Tillandsia usneoides), das in seiner Heimat als Epiphyt auf Ästen anderer Pflanzen wächst. Ab und zu ein Wasserstrahl unter der Dusche genüge der Pflanze als Pflege.

Wer Blüten im Bad haben möchte, der kann Orchideen wie Cymbidien oder Cattleyen aufstellen. Reicht der Platz im Badezimmer aus, ist der Raum sogar für große Übertöpfe mit Zyperngras (Cyperus alternifolius) sowie Hängepflanzen wie Efeu geeignet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Wäsche waschen ist nicht schwer. Doch Vorsicht: Bei der Waschmaschine muss man einiges beachten. Mit diesen Tipps wird die Wäsche strahlend sauber.
Richtig waschen: Sieben Tricks, die Sie noch nicht kannten
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in …
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Nicht nur in deutschen Großstädten hat man Grund sich über Mietpreise zu beschweren: In New York bezahlte ein Frau umgerechnet 600 Euro für eine Mini-Wohnung.
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro

Kommentare