+
Prachtvolle Stauden und ihre Blüten dicht an dicht - wenn man die Stauden entsprechend hegt und pflegt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Verjüngungskur

Stauden teilen: Schnittstelle mit Holzkohle einpudern

Mehrjährige Stauden sind wie Menschen. Sie altern mit der Zeit. Mit ein paar Tipps können Gärtner dem Alterungsprozess entgegenwirken. So blühen die Pflanzen auch in den kommenden Jahren noch schön.

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Nach dem Teilen von Stauden sollten Hobbygärtner die Schnittstellen mit Holzkohle einpudern. Das verhindere Fäulnis, erklärt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Stauden wachsen über viele Jahre, jedes Frühjahr treiben sie erneut aus. Doch ähnlich wie beim Mensch gilt: Mit dem Alter werden auch Stauden schwächer. Sie blühen dann weniger prächtig, und sie sind teils anfälliger für Krankheiten. Ein Anzeichen für das Vergreisen ist bei vielen Stauden, dass die Horste innen kahl werden.

Daher sollten Hobbygärtner sie alle paar Jahre wieder teilen - das ist der Jungbrunnen für Stauden. Sie werden wieder vitaler. Der Sommer ist laut der Gartenakademie Rheinland-Pfalz ein guter Zeitpunkt dafür. Man gräbt den Wurzelstock aus und zieht ihn auseinander. Oder man teilt ihn mit einem Spatenschnitt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das können Sie tun, wenn frisch gewaschene Handtücher stinken
Da kommen die Handtücher gerade frisch aus der Wäsche - und stinken sogar noch schlimmer als vorher! Wir erklären Ihnen, woran es liegt und wie Sie den Mief loswerden.
Das können Sie tun, wenn frisch gewaschene Handtücher stinken
Ein simples Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Sie benutzen für die Reinigung Ihrer Toilette teure, chemische Putzmittel? Das können Sie ab sofort lassen - denn es gibt ein Hausmittel, das genauso gut wirkt.
Ein simples Hausmittel reinigt jede Toilette lupenrein
Kämpfen Sie mit einer Marienkäfer-Invasion im Haus? Das ist zu tun
Sind Ihnen in letzter Zeit wieder die vielen Marienkäfer aufgefallen, die sich im Haus tummeln? Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Tierchen loswerden.
Kämpfen Sie mit einer Marienkäfer-Invasion im Haus? Das ist zu tun
Hund auf den Balkon gesperrt: Dieser Zettelaushang bricht Diskussion vom Zaun
Eine Mieterin machte ihren Nachbarn per Aushang auf das traurige Gewinsel von dessen Hund aufmerksam - am Ende bekommt auch sie Ärger von den Lesern.
Hund auf den Balkon gesperrt: Dieser Zettelaushang bricht Diskussion vom Zaun

Kommentare