+
Prachtvolle Stauden und ihre Blüten dicht an dicht - wenn man die Stauden entsprechend hegt und pflegt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Verjüngungskur

Stauden teilen: Schnittstelle mit Holzkohle einpudern

Mehrjährige Stauden sind wie Menschen. Sie altern mit der Zeit. Mit ein paar Tipps können Gärtner dem Alterungsprozess entgegenwirken. So blühen die Pflanzen auch in den kommenden Jahren noch schön.

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Nach dem Teilen von Stauden sollten Hobbygärtner die Schnittstellen mit Holzkohle einpudern. Das verhindere Fäulnis, erklärt die Gartenakademie Rheinland-Pfalz.

Stauden wachsen über viele Jahre, jedes Frühjahr treiben sie erneut aus. Doch ähnlich wie beim Mensch gilt: Mit dem Alter werden auch Stauden schwächer. Sie blühen dann weniger prächtig, und sie sind teils anfälliger für Krankheiten. Ein Anzeichen für das Vergreisen ist bei vielen Stauden, dass die Horste innen kahl werden.

Daher sollten Hobbygärtner sie alle paar Jahre wieder teilen - das ist der Jungbrunnen für Stauden. Sie werden wieder vitaler. Der Sommer ist laut der Gartenakademie Rheinland-Pfalz ein guter Zeitpunkt dafür. Man gräbt den Wurzelstock aus und zieht ihn auseinander. Oder man teilt ihn mit einem Spatenschnitt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden Glühlampen noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das zeigt eine Umfrage.
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in …
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Nicht nur in deutschen Großstädten hat man Grund sich über Mietpreise zu beschweren: In New York bezahlte ein Frau umgerechnet 600 Euro für eine Mini-Wohnung.
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Von Tafeltrauben die Rutenspitzen entfernen
Große, pralle Tafeltrauben wollen Gärtner ernten. Dafür ist es wichtig, die Pflanzen zu verschneiden. Die Schere sollten sie noch diesen Monat ansetzen.
Von Tafeltrauben die Rutenspitzen entfernen

Kommentare