Aufgeräumte Küchenzeile.
+
Diese vier Tipps verhelfen zu einer ordentlichen Küche. (Symbolbild)

Haushalt

Ohne großen Aufwand: Mit diesen vier Tipps bleibt die Küche strahlend rein

  • Sophie Waldner
    vonSophie Waldner
    schließen

Ordnung und Sauberkeit in der Küche müssen kein Hexenwerk sein. Wir verraten Ihnen vier Tipps, damit gar nicht erst zu viel Chaos entsteht.

Die Küche ist meistens der zentrale Ort in der Wohnung. Dort spielt sich häufig das meiste Leben ab. Oft kommt es einem so vor, als wäre die Küche der gemütlichste Raum, um sich aufzuhalten. Daher lohnt es sich schon bei der Kücheneinrichtung auf wesentliche Details zu achten – verbringt man doch viel Zeit dort. Aber da wo man sich viel aufhält, entsteht auch schnell mal Chaos. Mit diesen vier Tipps bleibt die Küche strahlend rein. 
 

Reinigungstipp 1: Sortierte Küchenschränke 

Ordnung in den Küchenschränken sorgt nicht nur für mehr Überblick in der Küche, sondern wirkt auch gleich viel aufgeräumter. Besonders dann, wenn Sie offene Küchenschränke haben, können überladene Regale chaotisch und unruhig wirken. Zudem ist es viel leichter in einer Küche Staub zu wischen, wenn nicht so viel Zeug herumsteht. Für mehr Ordnung lohnt es sich also, die Küchenschränke zu sortieren, sei es das Geschirr oder die Gewürze.

Lesen Sie auch: Haushaltstipp: Mit diesen schonenden Mitteln reinigen Sie Marmor und Naturstein.

Reinigungstipp 2: Herumstehendes Geschirr in der Küche aufräumen

Hand aufs Herz, wie oft haben Sie den Abwasch länger auf dem Abtropfgitter stehen lassen, als nötig? Oft passiert es auch, dass der Geschirrspüler eigentlich ausgeräumt werden sollte, aber dann doch nichts passiert. In der Folge stapelt sich vielleicht sogar das neue, dreckige Geschirr, weil das saubere immer noch nicht weggeräumt wurde. Das sieht nicht nur unschön aus, es demotiviert auch, tatsächlich endlich aktiv zu werden. Daher ist es viel besser, den Abwasch gleich wegzuräumen und den Geschirrspüler auszuräumen, sobald er fertig ist.

Reinigungstipp 3: Küchenspüle reinigen

Die Spüle ist ein Paradies für Bakterien und Keime, daher lohnt es sich auf jeden Fall, diese zu reinigen. Tatsächlich kann das sogar über Nacht passieren. Wie freundin.de berichtet, reicht es, zwei Tassen Natron mit etwa 20 Tropfen eines ätherischen Öls Ihrer Wahl zu vermischen und in einen luftdicht verschließbaren Behälter abzufüllen. Das Gemisch können Sie dann nutzen, um die Spüle damit einzusprühen. Lassen Sie den Reiniger über Nacht einwirken und spülen Sie am nächsten Morgen lediglich mit klarem Wasser nach. Alternativ können Sie aber noch zusätzlich mit einer Spülbürste und etwas Spülmittel über die Küchenspüle schrubben.

Lesen Sie auch: Mit diesem Wunder-Kombination befreien Sie im Nu den verstopften Abfluss.

Reinigungstipp 4: Malheure in der Küche sofort beseitigen

Sie wollen sich eigentlich nur ein Glas Saft einschenken und schwups ist es passiert – das Glas ist übergeschwappt. Auch beim Eier trennen geht gerne mal was daneben. Oftmals werden solche oder andere Missgeschicke ignoriert und später beseitigt. Dadurch wirkt die Küche aber wieder unhygienisch und unordentlich. Besser ist es, wenn Sie solche Malheure gleich aufwischen, dann entstehen auch keine unschönen Flecken auf der Arbeitsfläche.

(swa)

Auch interessant: Mit diesem Putztipp sind die Jalousien schnell gereinigt.

Ausblick auf die IFA: Smarthome trotz Corona

Siemens setzt mit seinen neuen Spülmaschinen auf ein smart vernetztes Zuhause. Alle Geräte sind vernetzt – von der Einstiegs- bis hin zur Premiumklasse. Foto: Siemens Hausgeräte/dpa-tmn
Roland Hagenbucher ist der Geschäftsführer von Siemens Hausgeräte. Foto: Siemens Hausgeräte/dpa-tmn
Dank einer neuen App verspricht Miele ein perfektes Kocherlebnis - ohne dass der Fisch anbrät, denn die smarte Vernetzung von Gerät und Mensch leitet den Koch genau an. Foto: Miele/dpa-tmn
Samsung stellt auf der IFA eine neue Generation von Waschmaschinen und Trockner vor. Sie lassen sich via App steuern. Foto: Samsung/dpa-tmn
Ausblick auf die IFA: Smarthome trotz Corona

Auch interessant

Kommentare