Studie: Schüler profitieren von besserer Wohngegend

Berlin - Kinder aus guten Wohngegenden profitieren in der Schule in der Regel auch von der Nachbarschaft. Wer dagegen in sozial durchschnittlichen Vierteln wohnt, hat keinen Vorteil gegenüber Kindern aus sozial schwachen Gegenden.

In einer Untersuchung unter Grundschülern in Berlin fanden Sozialwissenschaftler zudem heraus, dass Schüler in Wohngebieten mit hoher Arbeitslosen- und Sozialhilfequote in der Schule hingegen nicht schlechter sind als Schüler aus sozial durchschnittlichen Vierteln.

Für die am Montag veröffentlichte Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) wurden die Lese- und Mathematikkompetenzen von rund 3.200 Berliner Grundschülern der Klassen vier bis sechs untersucht. Die Ergebnisse wurden zur Arbeitslosen- und Sozialhilfequote des Wohnviertels in Beziehung gesetzt. Dabei sei erstmals für Deutschland nachgewiesen worden, dass die Nachbarschaft den Bildungserfolg von Schülern unabhängig vom Elternhaus beeinflusst.

Unklar, ob Studie auf ganz Deutschland zutrifft

Die Studie zeige, dass sich soziale Bildungsungleichheit durch diese Effekte noch verstärkt: “Denn Schüler, deren Eltern sozial privilegiert sind, haben bereits bessere Bildungschancen. Meist wohnen diese Familien auch in guten Wohnvierteln, so dass die Kinder in ihrer Kompetenzentwicklung zusätzlich noch von den Nachbarn profitieren.“

Kinder aus sozial besser gestellten Gegenden fänden zudem unter den Erwachsenen mehr Vorbilder, die leistungsförderliche Verhaltensweisen vorlebten. Außerdem werde in einer solchen Nachbarschaft eine stärkere soziale Kontrolle ausgeübt. Die Wissenschaftler bezogen sich dabei auf amerikanische Studien, wonach sich die Nachbarn in privilegierten Wohnvierteln größtenteils kennen, mehr Zeit miteinander verbringen und häufiger wechselseitig auf ihre Kinder aufpassen. Auch könnten sie sich eher auf einen Hinweis der Nachbarn verlassen, falls die Kinder Schule schwänzten, herumlungerten oder respektlos gegenüber Erwachsenen seien.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesen genialen Tricks haben Fettflecken keine Chance
Spritzt das Fett auf die Kleidung oder das Mobiliar ist der Schreck erst einmal groß. Doch mit dem nötigen Wissen entfernen Sie die lästigen Flecken kinderleicht.
Mit diesen genialen Tricks haben Fettflecken keine Chance
Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht
Ein Mann wollte den Keller seines verstorbenes Großvaters umgestalten. Doch dort machte er eine erstaunliche Entdeckung - sein Opa hatte eine Nachricht hinterlassen.
Mann renoviert Keller seines verstorbenen Opas - und entdeckt Nachricht
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich lächerlich
Tür an Tür wohnen - das ist nicht für jeden leicht. Vor allem, wenn man alles mitbekommt, was der Nachbar macht. Auch in diesem Fall führte das zu kleinen Zankereien.
Nachbar hinterlässt wütenden Zettel - und macht sich lächerlich
Tischdecken & Co.: Ist das die Lösung für alle Haushalts-Probleme?
Was wünscht sich nicht ein jeder etwas Hilfe im Haushalt - meist vergeblich. Doch damit - und mit Widerreden - soll nun Schluss sein, denn ein Helfer ist im Anmarsch.
Tischdecken & Co.: Ist das die Lösung für alle Haushalts-Probleme?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.