+
Bei der Entsorgung des Thermometers sind sich viele Verbraucher unsicher.

Mülltrennung

Wie entsorge ich eigentlich ein Quecksilber-Thermometer?

Egal, ob Außen-, Innen- oder Fieberthermometer: In jedem Haushalt sollte eines zu finden sein. Aber wie wird es eigentlich richtig entsorgt?

Thermometer dienen dazu Temperaturen zu messen - und sind deshalb in jedem Haushalt unverzichtbar. Doch meist sind sich Verbraucher unsicher, wie kaputte oder alte Thermometer richtig entsorgt werden. Wir geben Ihnen Antworten.

So entsorgen Sie ein altes Quecksilber-Thermometer

Besonders in älteren Thermometern ist häufig noch Quecksilber enthalten. Dieses ist meist als metallisch-silberne Flüssigkeit zu erkennen. Wie den meisten bekannt ist, handelt es sich hierbei um einen giftigen Stoff - weshalb ein Quecksilber-Thermometer nicht einfach in den Hausmüll kommt. Stattdessen müssen Sie es

  • im Sondermüll,
  • in der Schadstoffsammlung oder
  • auf Recycling -bzw. Wertstoffhöfe

entsorgen. Informieren Sie sich am besten bei Ihrem örtlichen Abfallwirtschaftsbetrieb darüber. Die Entsorgung ist in der Regel kostenlos.

Zerbrochenes Thermometer: Wie entsorge ich das Quecksilber?

Geht ein Quecksilber-Thermometer einmal kaputt, ist das erst einmal ein großer Schreck: Doch keine Bange, wenn Sie sich schnell darum kümmern, sollte es kein Problem sein. Halten Sie dennoch Ihre Kinder davon fern und lüften Sie gut durch.

Ausgetretenes Quecksilber führen Sie währenddessen mit einem Handfeger aus Plastik oder Küchenkrepp zusammen. Flüssige Quecksilberkugeln, die sich im Zimmer verteilt haben, sammeln Sie mit Gummihandschuhen ein und geben alles in einen verschließbaren Behälter oder Plastikbeutel, den Sie zur Schadstoffsammlung bringen.

Aufgepasst: Verwenden Sie nicht den Staubsauger, um ausgetretenes Quecksilber zu entfernen. Durch die Sauger-Abluft verbreitet sich das Quecksilber im Gerät und in der Raumluft. Dann können Sie den Staubsauger im Prinzip wegwerfen.

Hätten Sie's gewusst? Fast jeder entsorgt Kassenzettel falsch.

Digitales Thermometer: So wird es entsorgt

Statt den alten Quecksilber-Thermometern erfreuen sich Digitalthermometer einer immer größeren Beliebtheit. Auch bei der Entsorgung sind diese verbraucherfreundlicher: Sie gehören in den Restmüll oder zum Elektro- bzw. Elektronikgeräteabfall.

Fieberthermometer mit Alkohol - so gehen Sie bei der Entsorgung vor

Ob sich in einem Thermometer Alkohol befindet, erkennen Sie meist an der blauen oder roten Farbe. Eigentlich ist Alkohol farblos, doch im Thermometer ist er eingefärbt oder erscheint nur blau bzw. rot, weil sich ein farbiger Strich im Glas befindet, der wie durch eine Lupe vergrößert erscheint.

Da Alkohol ungefährlich ist, können Sie ein solches Thermometer einfach im Restmüll entsorgen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sehen Sie auf der Website Ihres Abfallwirtschaftsbetriebs nach.

Hier erfahren Sie, in welche Tonnen blaue Flaschen, Kronkorken oder Milchkartons gehören.

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Putz-Trick: So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette endlich los
Ums Kloputzen reißt sich keiner. Doch wenn braune Ablagerungen die Toilette verunreinigen, muss Hand angelegt werden. Welche Hausmittel helfen, lesen Sie hier.
Putz-Trick: So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette endlich los
Hier dürfen Sie Ihr Laub keinesfalls entladen - es drohen hohe Bußgelder
Zur Herbstzeit türmen sich wieder die Laubhaufen im eigenen Garten. Aber wohin mit diesen Mengen an Blättern? Ein Ort ist jedenfalls tabu.
Hier dürfen Sie Ihr Laub keinesfalls entladen - es drohen hohe Bußgelder
Paketbote trifft Kunden nicht an - und findet stattdessen kuriosen Ablageort
Weil ein Kunde zuhause nicht anzutreffen war, wurde ein UPS-Bote äußerst kreativ - und hinterließ auf der Benachrichtigungskarte eine kleine Bildbeschreibung zum Paket.
Paketbote trifft Kunden nicht an - und findet stattdessen kuriosen Ablageort
Wer diesen Schritt beim Heizen vergisst, zahlt bares Geld drauf - und schädigt die Umwelt
Kaltes Wetter hält in Deutschland Einzug und lässt die Menschen wieder ihre Heizungen aufdrehen. Wer allerdings eine Sache vergisst, zahlt drauf.
Wer diesen Schritt beim Heizen vergisst, zahlt bares Geld drauf - und schädigt die Umwelt

Kommentare