+
Bei der Entsorgung des Thermometers sind sich viele Verbraucher unsicher.

Mülltrennung

Wie entsorge ich eigentlich ein Quecksilber-Thermometer?

Egal, ob Außen-, Innen- oder Fieberthermometer: In jedem Haushalt sollte eines zu finden sein. Aber wie wird es eigentlich richtig entsorgt?

Thermometer dienen dazu Temperaturen zu messen - und sind deshalb in jedem Haushalt unverzichtbar. Doch meist sind sich Verbraucher unsicher, wie kaputte oder alte Thermometer richtig entsorgt werden. Wir geben Ihnen Antworten.

So entsorgen Sie ein altes Quecksilber-Thermometer

Besonders in älteren Thermometern ist häufig noch Quecksilber enthalten. Dieses ist meist als metallisch-silberne Flüssigkeit zu erkennen. Wie den meisten bekannt ist, handelt es sich hierbei um einen giftigen Stoff - weshalb ein Quecksilber-Thermometer nicht einfach in den Hausmüll kommt. Stattdessen müssen Sie es

  • im Sondermüll,
  • in der Schadstoffsammlung oder
  • auf Recycling -bzw. Wertstoffhöfe

entsorgen. Informieren Sie sich am besten bei Ihrem örtlichen Abfallwirtschaftsbetrieb darüber. Die Entsorgung ist in der Regel kostenlos.

Zerbrochenes Thermometer: Wie entsorge ich das Quecksilber?

Geht ein Quecksilber-Thermometer einmal kaputt, ist das erst einmal ein großer Schreck: Doch keine Bange, wenn Sie sich schnell darum kümmern, sollte es kein Problem sein. Halten Sie dennoch Ihre Kinder davon fern und lüften Sie gut durch.

Ausgetretenes Quecksilber führen Sie währenddessen mit einem Handfeger aus Plastik oder Küchenkrepp zusammen. Flüssige Quecksilberkugeln, die sich im Zimmer verteilt haben, sammeln Sie mit Gummihandschuhen ein und geben alles in einen verschließbaren Behälter oder Plastikbeutel, den Sie zur Schadstoffsammlung bringen.

Aufgepasst: Verwenden Sie nicht den Staubsauger, um ausgetretenes Quecksilber zu entfernen. Durch die Sauger-Abluft verbreitet sich das Quecksilber im Gerät und in der Raumluft. Dann können Sie den Staubsauger im Prinzip wegwerfen.

Hätten Sie's gewusst? Fast jeder entsorgt Kassenzettel falsch.

Digitales Thermometer: So wird es entsorgt

Statt den alten Quecksilber-Thermometern erfreuen sich Digitalthermometer einer immer größeren Beliebtheit. Auch bei der Entsorgung sind diese verbraucherfreundlicher: Sie gehören in den Restmüll oder zum Elektro- bzw. Elektronikgeräteabfall.

Fieberthermometer mit Alkohol - so gehen Sie bei der Entsorgung vor

Ob sich in einem Thermometer Alkohol befindet, erkennen Sie meist an der blauen oder roten Farbe. Eigentlich ist Alkohol farblos, doch im Thermometer ist er eingefärbt oder erscheint nur blau bzw. rot, weil sich ein farbiger Strich im Glas befindet, der wie durch eine Lupe vergrößert erscheint.

Da Alkohol ungefährlich ist, können Sie ein solches Thermometer einfach im Restmüll entsorgen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sehen Sie auf der Website Ihres Abfallwirtschaftsbetriebs nach.

Hier erfahren Sie, in welche Tonnen blaue Flaschen, Kronkorken oder Milchkartons gehören.

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Vorhang und Gardine?
Sind Sie ein Einrichtungsprofi? Dann ist Ihnen sicher der Unterschied zwischen Vorhang und Gardine bekannt. Und wenn nicht, dann brauchen Sie nur weiterzulesen.
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Vorhang und Gardine?
Mutter testet ultimativen Trick gegen Permanent-Marker - und kann ihren Augen kaum trauen
Permanent-Marker sind wohl das größte Übel, was Flecken angeht. Eine Mutter sah deshalb ihre Couch schon auf dem Sperrmüll - bis sie auf einen genialen Trick stieß.
Mutter testet ultimativen Trick gegen Permanent-Marker - und kann ihren Augen kaum trauen
Mutter putzt Backofen fast ein Jahrzehnt lang nicht - dann stößt sie auf diesen Trick
Eine Mutter teilt im Netz ihren Trick zur Reinigung eines fettigen und verkrusteten Backofens - und wird jetzt gefeiert. Wir verraten Ihnen, wie dieser funktioniert.
Mutter putzt Backofen fast ein Jahrzehnt lang nicht - dann stößt sie auf diesen Trick
Dämmung der Kellerdecke lohnt sich
Sie wollen in Ihrem Haus Energie und damit Kosten sparen? Eine einfache Lösung ist das Dämmen der Kellerdecke. Dabei sollten die Dämmplatten eine bestimmte Dicke haben.
Dämmung der Kellerdecke lohnt sich

Kommentare