+
Für alte Fachwerkgebäude gibt es oft keine Baupläne mehr. Wer umbauen möchte, sollte ein Aufmaß erstellen lassen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Aufmaß oder Laserscan

Tipps für die Altbau-Sanierung

Für alte Fachwerkhäuser und so manches Gebäude aus der Vorkriegszeit gibt es keine Baupläne mehr. Wer Sanierungen plant, braucht diese aber für die Handwerker. Mit einem Aufmaß wird der Ist-Zustand des Gebäudes dokumentiert. Eine Option sind auch Laserscans.

Berlin (dpa/tmn) - Wer keine Originalpläne für seinen gekauften Altbau bekommt, kann vor Umbauten ein sogenanntes verformungsgerechtes Aufmaß machen lassen. Das dokumentiert das Haus und seine statischen Verhältnisse und kann anschließend von Planern und Handwerkern für Umbauarbeiten genutzt werden.

Ein Aufmaß ist aber zeitaufwendig. Schnellere Ergebnisse liefern Laserscans, mit denen die Räume aufgenommen und in 3D-Bildern am Bildschirm wiedergegeben werden. Allerdings können wichtige Details damit nicht dokumentiert werden, erläutert der Verband Privater Bauherren in Berlin. Dazu gehört der Verlauf von Leitungen in den Wänden. Und ein Laserscan ist teurer.

Die Experten raten Hausbesitzern, mehrere Angeboten einzuholen - auch für klassisches Aufmaß. Hier sollte man den Preis für die Arbeit, aber auch Nebenkosten wie für Anfahrt des Experten vergleichen. Wichtig ist auch die Art der Darstellung. Handelt es sich nur um einen Zugriff auf virtuelle Scans im Netz mit etwa zeitlich begrenztem Zugang? Oder werden die Pläne ausgehändigt? Informationen kann bei Baudenkmälern auch das zuständige Amt für Denkmalpflege geben.

Gerade bei Baudenkmälern ist ein Aufmaß häufig nötig, da zum Beispiel alte Fachwerkhäuser im Laufe der Jahrhunderte stark verändert wurden und selbst erhalten gebliebene Originalpläne nicht mehr stimmen müssen. Auch durchhängende Decken und Balken werden so bestimmt und dokumentiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heizkörper auf Höchststufe wärmt Raum nicht schneller auf
Viel hilft viel? Das trifft zumindest beim Heizen nicht zu. Auch in kalten Räumen, wird der Heizkörper am besten nicht vollaufgedreht. Denn schneller warm wird es …
Heizkörper auf Höchststufe wärmt Raum nicht schneller auf
Das sind die verrücktesten Weihnachtsdekos des Jahres
Wenn es an Zeit, Lust oder dem passenden Weihnachtsschmuck mangelt, werden manche Menschen richtig kreativ - und zaubern die verrücktesten Dekorationen.
Das sind die verrücktesten Weihnachtsdekos des Jahres
Brennholz: Eiche muss bis zu drei Jahre lagern
Wer frisches Brennholz kauft, sollte auf die Holzsorte achten. Sie ist entscheidend für die Dauer der Lagerung. Denn einige Sorten benötigen mehr Zeit zum Trocknen als …
Brennholz: Eiche muss bis zu drei Jahre lagern
Weiße Farbe schützt Baumstämme vor Temperaturschwankung
Mancher hat sich vielleicht schon mal gefragt, warum im Winter einige Baumstämme weiß angestrichen sind. Schön sieht es ja nicht gerade aus. Welchen Nutzen das Weißen …
Weiße Farbe schützt Baumstämme vor Temperaturschwankung

Kommentare