+
Für den Hausputz ist es in der Regel nicht notwendig, soganannte "kraftvolle" Reiniger einzusetzen. Foto: Tobias Hase

Tipps zum Putzen: "Kraftvolle" Reiniger meiden

Es klingt zunächst vertrauenserweckend. Doch sogenannte "kraftvolle" Reiniger sind in der Regel recht aggressiv und auch für den normalen Hausgebrauch gar nicht erforderlich.

Dessau-Roßlau (dpa/tmn) - Werden Reiniger als "kraftvoll" angepriesen, sind sie häufig vergleichsweise aggressiv. Stark saure oder stark alkalische Produkte können aber die Haut reizen und empfindliche Oberflächen schädigen.

Diese Mittel tragen auch oft die Symbole für "ätzend" oder "reizend". Solche aggressiven Reiniger sind in normalen Haushalten aber meist gar nicht nötig. Darauf weist das Umweltbundesamt hin. Genauso wenig wie Desinfektionsreiniger, die unter Umständen Allergien auslösen können.

Auch bei Essigsäure muss man aufpassen, dass man damit keine Chromteile zum Beispiel am Wasserhahn schädigt. Im Grunde reichen für das reguläre Putzen ein Allzweckreiniger, ein Handspülmittel, ein Sanitärreiniger mit Zitronensäure und eine Scheuermilch, so das Umweltbundesamt.

Mitteilung Umweltbundesamt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ihre Wäsche müffelt, obwohl Sie bereits auf höchster Stufe gewaschen haben? Dann wird es Zeit, die Waschmaschine zu säubern. So machen Sie es richtig.
So reinigen Sie Ihre Waschmaschine von fiesen Rückständen
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
Wenn der Rohrreiniger nicht mehr die gewünschte Wirkung erzielt, kann ein simples Hausmittel beim Abfluss von Dusche, Wanne oder Spülbecken helfen.
Ganz ohne Chemie: Mit diesem Trick wird der Abfluss wieder frei
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Wenn der Kleiderschrank auf einmal muffig riecht, ist es höchste Zeit zu handeln: So bekommen Sie unschöne Gerüche aus Schränken und Kommoden.
So beseitigen Sie muffigen Geruch aus Ihrem Kleiderschrank
Was darf in die Biotonne?
Seit 2015 sind Biomülltonnen in Deutschland Pflicht. Organischer Abfall wird für Biogas oder als Dünger verwertet. Doch was darf eigentlich in die braune Tonne?
Was darf in die Biotonne?

Kommentare