+
Ein scharfes Messer kann bei Tulpen das Stielende so durchtrennen, dass die Leitungsbahnen möglichst wenig verletzt werden. So bekommen die Blumen in der Vase ausreichend Wasser. Foto: Andrea Warnecke

Wasserarmut als Gefahr

Tulpen für die Vase nicht mit der Schere anschneiden

Das Anschneiden von Blumen ist ein üblicher Tipp, der von einem Floristen nach einem Kauf mit auf den Weg gegeben wird. Allerdings sollte man es nicht bei allen Schnittblumen auf die gleiche Weise tun.

Bonn (dpa/tmn) - Blumen für die Vase müssen nach dem Einkauf noch einmal ein wenig angeschnitten werden. Doch bei Tulpen sollte man dafür nicht die Schere nehmen, erklärt die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Die Schere verletzt die Leitungsbahnen der Pflanzen, anschließend können die Tulpen sich nicht mehr mit Wasser versorgen. Ein scharfes Messer ist besser geeignet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Riesen-Tomaten, monströse Kürbisse und XXL-Zucchini halten seit einigen Jahren in immer mehr deutschen Gärten Einzug. Einer der Höhepunkte der Szene ist jedes Jahr in …
Wenn der Kürbis mehr als eine Tonne wiegt
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Nicht nur in deutschen Großstädten hat man Grund sich über Mietpreise zu beschweren: In New York bezahlte ein Frau umgerechnet 600 Euro für eine Mini-Wohnung.
Frau lebte auf nur acht Quadratmetern - für knapp 600 Euro
Von Tafeltrauben die Rutenspitzen entfernen
Große, pralle Tafeltrauben wollen Gärtner ernten. Dafür ist es wichtig, die Pflanzen zu verschneiden. Die Schere sollten sie noch diesen Monat ansetzen.
Von Tafeltrauben die Rutenspitzen entfernen
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen
Glühlampen sind nicht wirklich effizient. Trotz besserer Alternativen wie Halogenlampen oder Leuchtdioden werden sie noch häufig in deutschen Haushalten verwendet. Das …
Hälfte der Haushalte nutzt noch Glühbirnen

Kommentare