+
Widerspruch gegen eine Mieterhöhung ist grundsätzlich erlaubt. Ob dieser Erfolg hat, ist eine andere Frage.

Mieter-Ratgeber

Umfrage: Nur jeder dritte Mieter kennt die eigenen Rechte

Jedem Mieter steht ein eigener Briefkasten zu. Ein Mieter muss sich nicht mit Waschmaschine im Keller begnügen. Oder: Einer Mieterhöhung können Mieter grundsätzlich widersprechen. Wussten Sie das?

Einer Mieterhöhung können Mieter grundsätzlich widersprechen - allerdings wissen das viele offenbar nicht. Laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Anwaltauskunft ist knapp jeder vierte Mieter (23 Prozent) nicht mit der Rechtslage vertraut.

Und nur jeder Dritte (33 Prozent) weiß genau, welche Rechte er als Mieter bei einer Mieterhöhung hat. Fast die Hälfte (43 Prozent) kennt sich immerhin ungefähr aus.

Viele haben allerdings auch noch keine Erfahrung mit Mietererhöhungen gemacht: Die Mehrheit (58 Prozent) gab an, dass ihre Miete bisher noch nie erhöht wurde. Bei jedem Fünften (20 Prozent) wurde die Miete bereits einmal angehoben, bei ebenso vielen bereits mehrmals.

Häufige Gründe für Mieterhöhungen waren Anpassungen an die ortsübliche Vergleichsmiete (45 Prozent), gestiegene Betriebskosten (30 Prozent) und Modernisierungsmaßnahmen (22 Prozent). Dass in ihrem Mietvertrag eine Staffel- oder Indexmiete festgelegt ist, gaben 10 Prozent derjenigen an, deren Miete schon einmal oder mehrmals erhöht wurde. Im Auftrag der Deutschen Anwaltauskunft hat Forsa vom 6. bis 14. Januar bundesweit 1000 Mieter befragt.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reiche Ernte am Straßenrand - Selbst pflücken ist in
Selbst pflücken und schneiden, was auf den Tisch oder in die Vase kommt: Gerade bei Menschen aus der Stadt, die keine eigenen Gärten haben, ist diese Form der …
Reiche Ernte am Straßenrand - Selbst pflücken ist in
Grundstück einfach teilen? - Besser in Bebauungsplan schauen
Besser zwei mal hinsehen: Nicht jedes große Grundstück lässt sich einfach nach Belieben aufteilen. Wie angehende Hausbesitzer herausfinden, ob und wie man trotzdem bauen …
Grundstück einfach teilen? - Besser in Bebauungsplan schauen
Kletterrosen brauchen lockeren Boden auch in der Tiefe
Wegen ihrer üppigen Blumenpracht setzen Kletterrosen kräftige Akzente im Garten. So verzieren sie etwa Hausmauern oder Carports. Beim Pflanzen sollte man vor allem auf …
Kletterrosen brauchen lockeren Boden auch in der Tiefe
Nachhaltige Investments legen in Deutschland zu
Etwas Gutes tun mit dem eigenen Geld. Diese Idee gewinnt bei Anlegern offenbar an Bedeutung. Denn der Markt an nachhaltigen Geldanlagen ist im vergangenen Jahr deutlich …
Nachhaltige Investments legen in Deutschland zu

Kommentare