Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt

Massenkarambolage mit 17 Autos - 18 Menschen verletzt
+
In Bremen packen die Menschen am häufigsten ihre Umzugskartons.

Rangliste der Bundesländer

Wer zieht am häufigsten um?

Bayern, Berlin oder doch ein anderes Bundesland - wo sind die Menschen besonders sesshaft oder extrem mobil? Diese Frage beantwortet eine neue Studie des Energiemanagers Techem zum Umzugsverhalten.

Fast jeder zehnte Mieter hat 2013 seinen Wohnsitz gewechselt; die Umzugsquote lag auf die Bundesländer bezogen im Schnitt bei 9,9 Prozent. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Auswertung von Techem.

Berliner sind am sesshaftesten

Besonders standorttreu waren dabei im vergangenen Jahr die Mieter in der Hauptstadt – in Berlin zogen nur 7,6 Prozent um. Auch die Mieter in Hamburg und in Sachsen hingen an ihrer Wohnung. Hier lag die durchschnittliche Umzugsquote bei 8,2 Prozent (Hamburg) beziehungsweise 8,5 Prozent (Sachsen). Überdurchschnittlich mobil waren hingegen die Bewohner in Bremen (14 Prozent), im Saarland (11,8 Prozent) und in Schleswig-Holstein (11,7 Prozent). Im Mittelfeld liegen Nordrhein-Westfalen (10 Prozent), Sachsen-Anhalt (9,9 Prozent) und Bayern (9,7 Prozent).

Die Erfassung des Umzugsverhaltens erfolgt im Rahmen der Studie „Energiekennwerte“, in der Techem einmal jährlich zum Herbst anonymisierte Daten und Analysen, etwa zu Energieverbrauch und –kosten in deutschen Mehrfamilienhäusern, publiziert. In die Auswertung sind rund 2,3 Millionen Wohnungen in Deutschland eingeflossen.

Rangliste zu den Umzugsquoten der Bundesländer (in Prozent)

1) Bremen 14,0

2) Saarland 11,8

3) Schleswig-Holstein 11,7

4) Niedersachsen 11,1

5) Rheinland-Pfalz 10,6

6) Meckl.-Vorpommern 10,1

7) Nordrhein-Westfalen 10,0

8) Sachsen-Anhalt 9,9

9) Bayern 9,7

10) Brandenburg 9,1

11) Baden-Württemberg 8,9

12) Thüringen 8,8

13) Hessen 8,8

14) Sachsen 8,5

15) Hamburg 8,2

16) Berlin 7,6

Durchschnitt: 9,9

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Sommer blühende Klematis im Winter abschneiden
Es gibt etwa 300 Klematis-Arten, die nacheinander von Mai bis September erblühen. Die genaue Blütezeit ist wichtig für den Rückschnitt: Dieser darf nur für einige Arten …
Im Sommer blühende Klematis im Winter abschneiden
Notfall in der Wohnung: Wie Sie mit Paniksituationen umgehen
Allein zuhause und der Strom fällt aus? Keine Panik. Hier erfahren Sie, wie Sie sich in typischen Notfallsituationen in der Wohnung verhalten.
Notfall in der Wohnung: Wie Sie mit Paniksituationen umgehen
Den Kühlschrank richtig aufstellen
Auch als sparsam ausgezeichete Kühlgeräte können unter Umständen mehr Strom verbrauchen, als es nötig wäre - besonders dann, wenn sie an einem falschen Ort aufstellt …
Den Kühlschrank richtig aufstellen
Renovierungsschäden: Worauf es bei der Regulierung ankommt
Versehentlich eine Wasserleitung angebohrt oder ungewollt den Farbeimer umgestoßen - auch dem besten Handwerker kann einmal ein Missgeschick passieren. Doch wer muss für …
Renovierungsschäden: Worauf es bei der Regulierung ankommt

Kommentare