+
Wird es kalt, benötigen Rosen einen besonderen Schutz. Die Pflanzenbasis sollte dann etwa mit Tannenzweigen bedeckt werden. Foto: Stephanie Pilick

Blumenpflege im Herbst

Veredelungsstelle von Rosen vor Frost schützen

Hobbygärtner bereiten ihre Rosen jetzt am besten auf den Winter vor. Wichtig ist vor allem, dass sie die Veredelungsstelle isolieren. Auch beim Rückschnitt gibt es etwas zu beachten.

Offenburg (dpa/tmn) - Im Winter muss die Veredelungsstelle von Rosen gut vor Kälte geschützt werden. Am besten häufelt man daher gut 15 bis 20 Zentimeter hoch Erde um den Stock an.

Oder man schütze die Pflanzenbasis mit Tannenzweigen, raten die Experten der Fachzeitschrift "Mein schöner Garten" (Ausgabe November 2016). Die Veredelungsstelle ist ein verdickter Basistrieb, er liegt rund fünf Zentimeter tief im Boden.

Im Herbst können Hobbygärtner noch zu lange Triebe oder alte Blütenstände von den Rosenstöcken abschneiden. Aber das sollte man nicht zu ausgiebig machen. Wird die Schere nicht zu tief angesetzt, bleibt der Pflanze eine Reserve für den eigentlichen Rückschnitt im Frühjahr - vor allem, wenn die Zweige im Winter Frostschäden erleiden.

Nach Frostschäden treibt die Rosen im nächsten Frühling nicht mehr aus, erklärt der Bund deutscher Baumschulen in Berlin. Lässt man die Triebe der Sträucher jetzt aber stehen, wird der Frostschaden nicht so schlimm. Die Experten sprechen sogar davon, dass ungeschnittene Rosen die kalte Jahreszeit problemlos überstehen.

Auch bei Schneeball, Winterjasmin und Forsythie, die im Frühjahr erblühen, sollte man auf den Rückschnitt im Herbst verzichten. Die Knospen sind schon ausgebildet - entfernt man sie, entfällt die Blüte natürlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kennen Sie dieses Haus aus Kindertagen noch? Jetzt steht es zum Verkauf
"Wir Kinder aus Bullerbü" - da kommen Kindheitserinnerungen auf. Das Haus aus der Verfilmung des gleichnamigen Buches von Astrid Lindgren steht nun zum Verkauf.
Kennen Sie dieses Haus aus Kindertagen noch? Jetzt steht es zum Verkauf
Diese Mittel machen Flecken in Wildlederschuhen vergessen
Wildlederschuhe sind optisch wunderschön - dafür aber schwerer zu pflegen. Damit Schlamm & Co. auf der Oberfläche keine Chance haben, sollten Sie sie oft reinigen.
Diese Mittel machen Flecken in Wildlederschuhen vergessen
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Eigentlich wollte sich ein Ehepaar nur ein süßes Video der Tochter ansehen - doch dann fällt ihnen etwas Unheimliches daran auf.
Eltern beobachten ihre Tochter über Baby-Monitor - plötzlich bewegt sich etwas
Darum gehören Jeans auf keinen Fall in die Waschmaschine
Vermutlich hat jeder seine Jeans schon mal in die Waschmaschine gesteckt - wie soll sie sonst sauber werden? Dabei ist es völlig unnötig und schadet sogar der Optik.
Darum gehören Jeans auf keinen Fall in die Waschmaschine

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.