+
Kleidung, die statisch aufgeladen ist, lässt sich mit einfachen Tricks vermeiden.

Die Lösung

Genial: So verhindern Sie, dass sich Ihre Kleidung statisch auflädt

  • schließen

Ihr Pulli lässt Ihnen die Haare zu Berge stehen? Dann wird es Zeit sich ein paar Tricks durchzulesen, um statisch aufgeladener Kleidung den Kampf anzusagen.

Jeder hatte schon mal mit statisch aufgeladener Kleidung zu kämpfen: Besonders unangenehm sind dann die abstehenden Haare, die zuvor noch sorgfältig frisiert wurden. Um dieses Phänomen zu unterbinden, haben wir einige nützliche Tipps für Sie zusammen gestellt.

Haarspray

Wenn Sie Haarspray verwenden, um Ihre statisch aufgeladene Mähne in den Griff zu bekommen, dann können Sie dies ebenso mit Ihrer Kleidung tun. Besonders bei Textilien, die aus Tierhaaren - wie Wolle - bestehen, lässt sich das Haarspray gut einsetzen. Einfach am Abend vor dem Tragen von innen einsprühen - schon dürfte das Problem gelöst sein.

Aufpassen: Diese Fehler beim Föhnen schaden dem Haar.

Sicherheitsnadel

Falls Sie ein paar Sicherheitsnadeln zur Hand haben, können Sie auch diese verwenden. Sie leiten die Elektrizität der Kleidung ab, sodass sie nicht mehr unangenehm an der Haut hängt oder die Haare abstehen lässt. Dazu befestigen Sie die Nadel einfach innen oder am Saum des Kleidungsstücks, sodass sie nicht zu sehen ist.

Weichspüler

Als Zusatz beim Waschen ist Weichspüler nicht immer zu empfehlen - als Anti-Statik-Mittel dafür umso mehr. Mischen Sie den Weichspüler einfach im Verhältnis 1:4 mit Wasser und füllen Sie den Mix in eine Sprühflasche. Anschließend sprühen Sie damit sorgfältig die betroffene Kleidung ein.

Die richtige Schuhsohle

Sie tragen gerne Schuhe mit Gummisohlen? Dann sollten Sie diese schleunigst gegen Fußbekleidung mit Ledersohle tauschen. Diese verhindert die elektrische Aufladung nämlich besser.

Metallbügel

Metallbügel erhalten Sie oft beim Shoppen oder bei der Reinigung - sie sind zwar recht schmal und nicht immer zum längerfristigen Aufhängen der Kleidung geeignet, doch sie helfen bei statisch aufgeladenen Textilien. So leiten Sie die Elektrizität ab, indem Sie vor dem Tragen mit dem Metallbügel über das Kleidungsstück streichen.

Lesen Sie auch diesen Trick: So werden Stoffschuhe auch ohne Imprägnierspray nie wieder nass.

Diese Wasch-Tipps von Oma haben ausgedient

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Halbe Stunde gesucht": Amazon-Kundin kann nicht fassen, wo sie Paket findet
Eine Amazon-Kundin aus Gevelsberg ist geradezu sprachlos, als sie entdeckt, wo der Paketbote ihre Lieferung abgelegt hatte. Wie ist es nur dahin gekommen?
"Halbe Stunde gesucht": Amazon-Kundin kann nicht fassen, wo sie Paket findet
Mehr Keime durch heißes Waschen? Studie offenbart Überraschendes
In der Waschmaschine vermutet man in der Regel nicht viele Keime - die Realität sieht jedoch anders aus. Auch heißes Waschen scheint nicht unbedingt hilfreich zu sein.
Mehr Keime durch heißes Waschen? Studie offenbart Überraschendes
Klimaschutz bei Gebäuden darf Mieter nicht zu hart treffen
Klimafreundliche Fenster, eine ordentliche Dämmung und eine neue Heizung kosten eine Menge Geld. Hier werden sozialverträgliche Mieten gegen den Klimaschutz ausgespielt, …
Klimaschutz bei Gebäuden darf Mieter nicht zu hart treffen
Darf ich meine nasse Wäsche in der Wohnung trocknen?
Was für viele Mieter unverständlich ist: Der Vermieter verbietet ihnen das Wäschetrocknen in der Wohnung. Darf er das überhaupt?
Darf ich meine nasse Wäsche in der Wohnung trocknen?

Kommentare