+
Ist ein WG-Bewerber nicht solvent, kann er auch abgelehnt werden. Foto: Felix Kästle

Wegen schlechter Bonität

Vermieter darf neuen WG-Bewohner unter Umständen ablehnen

Wohngemeinschaften finden sich in der Regel nur für befristete Zeit zusammen. Deshalb dürfen die Bewohner auch Mitglieder austauschen. Der Vermieter kann jedoch aus wichtigen Gründen Bewerber ablehnen.

Berlin (dpa/tmn) - Wohngemeinschaften sind in der Regel nicht auf Dauer angelegt. Daher haben die Bewohner ein Recht darauf, einzelne Mieter auszutauschen. Vermieter dürfen einen neuen WG-Mitbewohner allerdings aus wichtigem Grund ablehnen.

Die finanzielle Situation eines Mitbewohners kann ein solcher Grund sein. Das hat das Landgericht Berlin entschieden, berichtet die Zeitschrift "Wohnungswirtschaft und Mitrecht" (Ausgabe 9/2016).

Im verhandelten Fall wollte eine Wohngemeinschaft zwei ihrer Zimmer an neue Mitglieder vergeben. Der Vermieter lehnte das aber ab. Er war der Meinung, die Wohngemeinschaft habe dazu kein Recht. Zudem sei eine der neuen Mieterinnen nicht solvent. Die Wohngemeinschaft wollte das nicht so einfach hinnehmen und zog vor Gericht.

Dort hatte sie nur teilweise Erfolg (Az.: 65 S 314/15): Eine Wohngemeinschaft habe das Recht, einzelne Mitglieder auszutauschen, befand das Gericht. Zwar müsse dem Vermieter dieser Austausch angezeigt werden. Dieser könne den Wechsel aber nur aus wichtigen Gründen ablehnen. Die Bonität der künftigen Mieter sei ein solcher Grund. Daher konnte der Vermieter in diesem Fall den Einzug der nicht solventen Mieterin ablehnen. Dass die andere Mietinteressentin solvent sei, ändere daran nichts.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wäschefalten nervt? Diese geniale Erfindung ist Ihre Rettung
Ob T-Shirts, Hosen oder Handtücher: Diese Faltmaschine legt Ihre Wäsche in nur wenigen Minuten zusammen. Würden Sie sich den Haushaltsroboter zulegen?
Wäschefalten nervt? Diese geniale Erfindung ist Ihre Rettung
Im Sommer blühende Klematis im Winter abschneiden
Es gibt etwa 300 Klematis-Arten, die nacheinander von Mai bis September erblühen. Die genaue Blütezeit ist wichtig für den Rückschnitt: Dieser darf nur für einige Arten …
Im Sommer blühende Klematis im Winter abschneiden
Notfall in der Wohnung: Wie Sie mit Paniksituationen umgehen
Allein zuhause und der Strom fällt aus? Keine Panik. Hier erfahren Sie, wie Sie sich in typischen Notfallsituationen in der Wohnung verhalten.
Notfall in der Wohnung: Wie Sie mit Paniksituationen umgehen
Den Kühlschrank richtig aufstellen
Auch als sparsam ausgezeichete Kühlgeräte können unter Umständen mehr Strom verbrauchen, als es nötig wäre - besonders dann, wenn sie an einem falschen Ort aufstellt …
Den Kühlschrank richtig aufstellen

Kommentare