1. Startseite
  2. Leben
  3. Wohnen

Abfluss verstopft? Diese Hausmittel helfen

Erstellt:

Von: Janine Napirca

Kommentare

Frau reinigt angestrengt verstopften Abfluss mit einem Pömpel
Ganz schön anstrengend, den verstopften Abfluss mit einem Pömpel zu reinigen. © Andrey Popov/Imago

Ist Ihr Abfluss daheim verstopft? Damit das Wasser wieder ablaufen kann, müssen Sie den verstopften Abfluss reinigen. Mit diesen Hausmitteln klappt es am besten.

Wer kennt es nicht – mit der Zeit landen in der Dusche einige Haare im Abfluss, in der Küche* bleiben Essensreste in der Spüle hängen. Irgendwann geht nichts mehr und der Abfluss ist vollkommen verstopft. Anstatt den verstopften Abfluss mit chemischen Abflussreinigern, die der Umwelt schaden, aus dem Handel zu reinigen, können Sie es ebenso gut einmal mit Hausmitteln versuchen. Denn auch mit Natron und Essig wird der verstopfte Abfluss im Nu wieder frei und das Wasser kann wieder problemlos ablaufen.

Verstopften Abfluss mit dem Pömpel reinigen?

Mit Hilfe eines Pömpels können Sie Schmutz, der sich im Abfluss und im Abflussrohr festgesetzt hat, lockern. Das funktioniert durch den aufgebauten Druck, den der Pömpel erzeugt.

Lesen Sie auch: Wenn Sie diesen Reinigungsschritt auslassen, ruinieren Sie Ihre Küchenmesser.

  1. Drücken Sie den Pömpel auf den Abfluss und dichten Sie gegebenenfalls weitere Öffnungen wie beispielsweise den Überlauf ab.
  2. Drehen Sie den Wasserhahn auf und lassen Sie so viel Wasser in das Waschbecken, die Dusch- bzw. Badewanne oder die Spüle laufen, bis die Saugglocke des Pömpels vom Wasser komplett bedeckt ist.
  3. Pumpen Sie nun kräftig in Auf- und Abwärtsbewegungen, ohne dabei den Pömpel vollständig anzuheben.
  4. Wenn sich der festgesetzte Schmutz gelockert hat, fließt das Wasser wieder problemlos ab.
  5. Falls notwendig, können Sie den Vorgang mehrere Male wiederholen.

Wenn Sie keinen Pömpel besitzen, können Sie es alternativ auch mit einer leeren Plastikflasche versuchen. Schneiden Sie dafür den Boden der Flasche ab und das Pumpen kann losgehen.

Auch interessant: Pizzastein reinigen: Auf keinen Fall mit Wasser und Spülmittel.

Verstopften Abfluss mit Hausmitteln reinigen – So geht‘s

Sollte das Pumpen mit dem Pömpel weniger von Erfolg gekrönt sein oder ist Ihr Abfluss nicht komplett verstopft und das Wasser fließt nur sehr langsam ab, können ein paar Hausmittel weiterhelfen. Besonders, wenn es sich bei den die Verstopfung verursachenden Ablagerungen um Fett oder Kalk handelt:

Verstopften Abfluss reinigen mit Natron
Wenn der Pömpel nicht hilft, können Natron beziehungsweise Backpulver in Kombination mit Essig den Abfluss wieder frei machen. © Andrey Popov/Imago

Lesen Sie auch: Warum stinkt der Staubsauger nach faulen Eiern?

Sie möchten keine Haushaltstipps verpassen?

Hier können Sie unseren Wohn-Ratgeber abonnieren

Was tun, wenn weder Pömpel noch Hausmittel das verstopfte Abflussrohr reinigen können?

Wenn weder Pömpel noch Hausmittel den Abfluss reinigen können, Sie aber noch keinen Experten zu Rate ziehen möchten, kann eventuell eine Rohrspirale bzw. Rohrreinigungswelle (werblicher Link) weiterhelfen. Beachten Sie zur Verwendung die Angaben des Herstellers und seien Sie sehr vorsichtig. Nicht, dass Sie bei der Reinigung des verstopften Abflusses das Abflussrohr beschädigen.

Mann in Blaumann reinigt verstopften Abfluss mit Rohrreinigungswelle
Mit einer Rohrreinigungswelle beziehungsweise einer Rohrspirale lassen sich Verstopfungen im Abflussrohr beseitigen. © Andrey Popov/Imago

Auch interessant: Welche Coronaregeln gelten für Handwerker? 

  1. Führen Sie die Rohrspirale bzw. Rohrreinigungswelle vorsichtig in das Abflussrohr ein.
  2. Drehen Sie anschließend an der Kurbel und üben Sie so einen leichten Druck auf das Rohr aus.
  3. Wenn Sie einen Widerstand wahrnehmen, sollten Sie die Spirale wieder ein Stück herausziehen und danach wieder hineinführen.

Haben all diese Maßnahmen nicht weitergeholfen, werden Sie nicht darum herum kommen, einen Klempner oder eine Klempnerin zu engagieren. Manche Ablagerungen sitzen einfach zu fest, als dass Sie sie selbst beseitigen können. (jn) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links

Auch interessant

Kommentare