+
Junge Gemüsepflanzen auf der Fensterbank: Damit sie nicht schief wachsen, gibt es einen einfachen Trick. Foto: Simone A. Mayer

Wachstum zum Licht mit Spiegeln aufhalten

Ein einfacher Trick hilft: Pflanzenfreunde können leicht verhindern, dass ihre Sämlinge auf der Fensterbank schief wachsen. Was sie tun müssen, weiß eine Expertin der Königlichen Gartenakademie in Berlin.

Berlin (dpa/tmn) - Sommerblumen und junges Gemüse, das auf der Fensterbank aus Samen vorgezogen wird, wächst zum Licht hin - und wird daher oft schief. Mit einem einfachen Trick lässt sich dies verhindern.

Statt die Töpfe immer wieder zu drehen, kann man auch einen Spiegel oder etwas Stanniolpapier auf der Gegenseite anbringen. Dazu rät Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie in Berlin.

So bekommen die Sämlinge von beiden Seite ausreichend Licht und bleiben gerade. "Drehen muss man sie ab und zu auch noch, aber nicht so häufig."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieser Fehler mit dem Trockner ist Ihnen sicher auch schon passiert
Der Trockner ist eine richtige Erleichterung im Haushalt - allerdings gibt es eine Sache, die wir immer wieder vergessen zu tun. Dadurch schaden wir dem Gerät.
Dieser Fehler mit dem Trockner ist Ihnen sicher auch schon passiert
Streupflicht des Vermieters endet an Grundstücksgrenze
"Jeder kehre vor seiner Tür" - sogar Goethe wurde bemüht, um einer Klage zur Räumpflicht von Vermietern Nachdruck zu verleihen. In dem Fall vergeblich. Totale Sicherheit …
Streupflicht des Vermieters endet an Grundstücksgrenze
So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette im Nu los
Um diese Hausarbeit reißt sich wirklich keiner - das Kloputzen. Doch wenn braune Ablagerung die Toilette verunreinigen, muss Hand angelegt werden. Wir haben Tipps.
So werden Sie braune Ablagerungen in der Toilette im Nu los
Matratze vom Discounter ist besser als die Konkurrenz, sagt Stiftung Warentest
Für einen guten Schlaf, braucht es auch eine gute Matratze. Stiftung Warentest hat weitere Schlafunterlagen getestet - und ausgerechnet die günstigste ist die beste.
Matratze vom Discounter ist besser als die Konkurrenz, sagt Stiftung Warentest

Kommentare