Zwei Tassen Kaffee hinter buntem HIntergrund.
+
Kaffee ist ein Alleskönner. Immerhin ist er nicht nur im Garten einsetzbar, sondern auch beim Waschen der schwarzen Wäsche.

Waschen und Reinigen

Schwarze Wäsche mit Kaffee waschen – Was steckt hinter dem Waschtrick?

  • Sophie Waldner
    VonSophie Waldner
    schließen

Hausmittel, die chemische Putzmittel ersetzen, gibt es einige. Manche lassen sich auch im Garten einsetzen. Kaffee ist eines dieser Wundermittel.

Dass man Kaffee als Düngungsmittel im Beet einsetzen kann, ist wohl kein Geheimnis mehr. Aber Wäsche waschen mit Kaffee – vornehmlich für schwarze Kleidung – ist vermutlich für den einen oder anderen etwas Neues. Und das, obwohl es mittlerweile so einige Tricks zum Wäsche waschen gibt. Was aber verbirgt sich hinter dem Tipp mit dem Kaffee? Zumal dieser doch für gewöhnlich eher Flecken auf der Kleidung hinterlässt. Wir haben die Antwort.

Auch interessant: Grasflecken entfernen: Diese Tipps und Hausmittel sollten Sie kennen.

Wäsche waschen: Tipp für schwarze Kleidung

Wer gerne dunkle Kleidung trägt, kennt es vermutlich: schnell sind die schwarzen Stücke verblasst. Dafür gibt es jetzt aber einen Trick. Und dieser heißt: Wäsche waschen mit Kaffee. Zugegeben, das klingt erstmal verrückt. Ebenso kurios ist auch das Wäschewaschen mit schwarzem Pfeffer – doch auch das bringt tatsächlich Erfolge. Der Vorteil am schwarzen Kaffee ist, dass er das Ausbleichen der schwarzen Kleidung verhindert. Dafür ersetzen Sie das herkömmliche Waschmittel bzw. Pulver durch den Filterkaffee.

Geben Sie einfach etwa zwei Tassen des frisch aufgebrühten Heißgetränkes in die Wäsche. Zusätzlich sollten Sie den Schonwachgang Ihrer Waschmaschine auswählen. Diesen Trick können Sie natürlich nur bei schwarzer Kleidung anwenden. Damit weißes lange weiß bleibt, können Sie andere Hausmittel anwenden.

Lesen Sie auch: Kurkumaflecken aus Kleidung und Oberflächen entfernen: Mit diesen Tricks und Hausmitteln gelingt es.

Schwarze Wäsche: So bleibt sie auch dunkel

Damit die schwarze Kleidung gar nicht erst ausbleicht, gibt es einige andere Vorkehrungen, die getroffen werden können. Hier eine kurze Übersicht:

  • Waschen Sie Schwarzes am besten im Kurzprogramm und idealerweise mit kaltem Wasser
  • Vor dem Waschgang sollten Sie die Wäsche auf links drehen
  • Nutzen Sie spezielles Waschmittel für schwarze Kleidung
  • Trocknen Sie die dunklen Sachen nicht im Wäschetrockner, hängen Sie sie stattdessen auf

Wer nur wenige einfach Schritte beachtet, kann sich lange über schwarze Kleidung freuen. (swa)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare