+
Um zu verhindern, dass der Salat in der Erntezeit aufschießt, sollten Hobbygärtner im Frühjahr die Aussaatzeit beachten. Foto: Franziska Gabbert

Was für ein Stress: Warum der Salat plötzlich aufschießt

Macht der Salat unerwartet einen Schuss nach oben, liegt das nicht unbedingt an einem gesunden Wachstum. Vielmehr sind ungünstige Umweltfaktoren daran Schuld. Meist kann die Pflanze dann auch nicht mehr gegessen werden. Doch das lässt sich verhindern.

Bonn (dpa/tmn) - Hat der Salat Stress, wächst er stark und schnell in die Höhe. Die Folge: Er ist in der Regel nun ungenießbar. Ähnlich reagieren Spinat, Gemüsefenchel, Sellerie und Radieschen - man sagt, sie schießen auf.

Schuld daran kann etwa zu viel Gedränge im Beet sein - wenn also zu viele Gemüsepflanzen zu dicht stehen, erklärt der Verbraucherinformationsdienst aid. Oder den Pflanzen ist es zu trocken, die Böden sind zu fest oder Pilze und Insekten befallen die Wurzeln. Den Pflanzen wird in solchen Situationen bewusst, dass es um ihr Überleben geht. Das löst eine vorzeitige Blüten- und in der Folge Samenproduktion aus.

Bei Salat und Spinat passiert das Aufschießen zum Beispiel aber auch bei zu hohen Temperaturen. Sellerie, Kohlrabi oder Kopfkohl schießen hingegen auf, wenn es ihnen etwa im Frühjahr zu Wachstumsbeginn zu kalt wird. Ebenfalls ein Faktor kann sein, dass manche Pflanzen mit Aussaatzeiten im Frühling und Herbst erst mit der Blütenbildung beginnen, wenn die Tage mehr als zwölf Stunden lang sind. Sät man sie also zu spät aus, kommt es zu vorzeitigem Aufschießen - auf das die Blüte folgt.

Was kann der Hobbygärtner tun? Zunächst sollte er die vorgegebenen Aussaatzeiten der Händler einhalten, um die Pflanzen vor Kältestress im Frühjahr, großer Hitze im Sommer oder eben zu langen Tagen zu bewahren. Es gibt teils auch sogenannte schossfeste Sorten, die auch in den Sommermonaten ausgesät werden können. Und das Gemüse sollte man rechtzeitig ernten. Irgendwann ist bei den genannten Pflanzen das ideale Erntestadium überschritten - und die Blütenbildung setzt ein.

aid-Tipp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Ordnung ist das halbe Leben: Wer täglich ein bisschen aufräumt und sauber macht, hat mehr Zeit für die schönen Dinge. Probieren Sie es aus!
Zehn Dinge, die ordentliche Menschen jeden Tag tun
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Forsythie und Sommerflieder muss man nicht in der Gärtnerei kaufen. Wer will, kann die Gehölze ganz einfach selbst vermehren. Garten-Experten verraten, wie es geht.
Hartriegel und Sommerflieder im Februar vermehren
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis
Langlebigkeit und Design statt billige Verarbeitung - Deutsche tendieren laut einer neuen Erhebung dazu, mehr Geld in Möbel von guter Qualität zu investieren. Auch das …
Qualität beim Möbelkauf wichtiger als der Preis

Kommentare